02.12.2017

Erwerbslosigkeit geht weiter zurück

Kreis Soest. Ein bisher milder Herbst und das anstehende Weihnachtsgeschäft lassen die Arbeitslosigkeit in der Region erneut sinken. Die Zahl der Arbeitslosen nahm nach Angaben der Agentur für Arbeit auch im November leicht ab; gegenüber dem Vormonat waren 83 Männer und Frauen weniger registriert. Aktuell sind 14.920 Menschen im Agenturbezirk Meschede-Soest von Arbeitslosigkeit betroffen. Die Arbeitslosenquote beträgt 4,8 Prozent.
Im abgelaufenen Monat waren 14.920 Männer und Frauen bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Hochsauerlandkreis und im Kreis Soest arbeitslos gemeldet; 83 Personen oder 0,6 Prozent weniger als im Oktober und 841 Menschen oder 5,3 Prozent weniger als vor einem Jahr. „Im Vergleich zu den Arbeitsmarktdaten des Vorjahres ist klar zu sehen, dass die Zahl der Arbeitslosen rückläufig ist, und das sowohl im Bereich von Arbeitslosengeld I, also der Versicherungsleistung, als auch im Bereich von Leistungen der Grundsicherung, kurz Hartz IV genannt. Der heimische Arbeitsmarkt ist insgesamt gut aufgestellt. In den kommenden Wintermonaten wird es saisonbedingt üblicherweise einen Anstieg der Arbeitslosenzahlen geben, danach wird sich unsere Region weiterhin stabil präsentieren“, weiß Oliver Schmale, Chef der Agentur für Arbeit Meschede-Soest.

Auch im Herbstmonat November nahm der Arbeitsmarkt im Kreis Soest eine günstige Entwicklung. Die Arbeitslosigkeit sank um 1,1 Prozent oder 93 Personen im Vormonatsvergleich auf 8.725 von Arbeitslosigkeit betroffene Männer und Frauen. Der Vorjahresvergleich fiel noch günstiger aus; hier gab es kreisweit 453 Personen oder 4,9 Prozent weniger Arbeitslose. „Im November nahm der heimische Arbeitsmarkt weiterhin an Fahrt zu; der Rückgang der Arbeitslosigkeit in diesem Berichtsmonat ist - wie bereits in den Vorjahren - auf die recht milde Witterung zurückzuführen. Bisher haben wir kaum witterungsbedingte Entlassungen registriert und das beginnende Weihnachtsgeschäft führt insbesondere im Handel zu einer vermehrten Einstellungsbereitschaft der Unternehmen. Die weitere Entwicklung der Arbeitslosigkeit wird in den kommenden Monaten sicher von den Witterungsbedingungen diktiert werden. Unsere Region präsentiert sich stabil und nach der winterlichen Delle rechne ich mit einer kontinuierlich positiven Entwicklung des Arbeitsmarktes“, so Schmale.

Die Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen betrug im Berichtsmonat 5,2 Prozent, 0,1 Prozent weniger als im Vormonat und 0,3 Prozent weniger als im November 2016. Dem Arbeitgeberservice für den Agenturbezirk Soest liegen zurzeit 3.288 Stellenangebote zur Besetzung vor; 125 Stellen oder 3,7 Prozent weniger als im Vormonat; jedoch 753 Stellen oder 29,7 Prozent mehr als vor Jahresfrist.
zurück zur Artikelübersicht