06.01.2018

Neues VHS-Programm liegt vor

Lippstadt. Das druckfrische VHS-Programmheft für Lippstadt, Anröchte, Erwitte, Rüthen und Warstein liegt mit 650 Kursen und Veranstaltungen zu Gesellschaftsthemen, kreativer Gestaltung, Sprachen und Beruf sowie Kinder- und Jugendbildung vor. 16.289 Unterrichtsstunden umfasst das neue VHS-Programm vom 9. Januar bis 6. Juli 2018. Bereits am Dienstag, 9. Januar startet die VHS mit dem außergewöhnlichen Vortrag „Autismus und Gesundheit – Bedürfnisse, Erfahrungen und Hilfen“ mit Dr. Christine Preißmann, Ärztin und selbst Asperger-Autistin. Einen ersten Einblick vorab in das 264 Seiten gefüllte Programmheft gibt VHS-Leiterin Frauke Mönkeberg.

Anfang Februar kommt Christian Ude mit seinem aktuellen Buch „Die Alternative oder: Macht endlich Politik!“ nach Lippstadt. Nach über 50 Jahren Kommunalpolitik beschreibt er die Welt nach seinem Ausscheiden aus der Tagespolitik sehr kritisch. Die schönen Verheißungen des Politikbetriebs haben seiner Meinung nach unter anderem immer weniger mit der Realität zu tun. „Wir versuchen, insbesondere in diesem Bereich, stets aktuelle Themen aufzugreifen und gemeinsam in die Diskussion zu gehen“, erklärt Frauke Mönkeberg. Ende Februar steht Jochen Arntz, ehemaliger Chefredakteur der Berliner und der Süddeutschen Zeitung, mit seinem neuen Buch „Die Kanzler und ihre Familien – Wie das Privatleben die deutsche Politik prägt“ im Programm. Die Journalisten Jochen Arntz und Holger Schmale entwerfen anhand der Kanzlerfamilien ein faszinierendes Panorama dieses Landes. Im März reist Ulrich Eberl, renommierter deutscher Wissenschafts- und Technikjournalist, mit seinem kleinen Roboter Nao zum Thema „Smarte Maschinen – Wie künstliche Intelligenz unser Leben verändert“ nach Belecke an. Anlässlich des Todestages von Johann Wolfgang von Goethe am 22. März thematisiert Dr. Rüdiger Krüger „Goethe und seine Frauen“. Das aktuelle Thema Wölfe wird von Andreas Beerlage mit seinem Buch „Wolfsfährten – Alles über die Rückkehr der grauen Jäger“ im April in Rüthen aufgegriffen. Über 160 Jahre lang war Deutschland wolfsfreie Zone, nun ist er wieder zurück und vermehrt sich jährlich um 30 Prozent. Seine Rückkehr stößt auf ein geteiltes Echo. Anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx hält Paul Köhler einen Vortrag über den Analytiker des Kapitals. Er zeichnet pointiert den persönlichen und wissenschaftlichen Werdegang von Karl Marx nach. Darüber hinaus gibt es Literatur- und Schreibseminare, Veranstaltungen zum Thema Mehrgenerationen unter anderem das Erzählcafé im Mikado, Vorträge rund um Rechts- und Verbraucherfragen und schließlich Angebote zum Thema Haus und Garten.

Das Thema Digitalisierung in der Weiterbildung wird von der VHS weiter vertieft mit vielen neuen Angeboten. „Eine neue Reihe von vhs.Webinaren haben wir im Programm, die live für die VHS-Teilnehmenden vor Ort übertragen werden und am Ende können über einen Chat Fragen gestellt werden.“, erläutert die VHS-Chefin. Drei unterschiedliche Schwerpunkte wurden ausgewählt: vhs.universität zu politischen Themen wie „Demokratie in der Krise? Alternative Autoritarismus? Vergleiche – Gefahren – Perspektiven“, „Demokratie in Ungarn und Polen: Umbau oder Rückbau?“ und „Die Türkei – der Aufstieg eines neo-autoritären Systems“. Neben den bekannten Kunstvorträgen mit dem Kunsthistoriker Dr. Martin Dziersk werden über vhs.culture Live-Seminare zu zeitgenössischen Künstlern wie „Gerhard Richter“, „Georg Baselitz“, „Anselm Kiefer“ und „Neo Rauch“ und ihrer Kunst angeboten. Und der dritte Schwerpunkt ist vhs.health zu Gesundheitsthemen wie „Impfplicht“ „Gentherapie“, „Kinderwunsch“ und „Cannabis“. Gemeinsam mit „Die Verbraucher Initiative e.V.“ bietet die VHS erstmalig den sogenannten „Digitalen Stammtisch“ an, bei dem zugeschaltete Fachexperten die Fragen der Teilnehmenden per Videokonferenz beantworten. Drei Stammtische sind geplant: „Tracking bei Smartphone, Tablets & Co.“, „Online einkaufen“ und „Gesundheit aus dem Netz“. Weiterhin im Angebot sind die „Xpert Business Webinare“ zu unterschiedlichen Themen mit der Möglichkeit am Ende ein Zertifikat abzulegen. Darüber hinaus werden gemeinsam mit den örtlichen Bibliotheken zum einen Infoveranstaltungen zur „Onleihe24“ angeboten und zum anderen die online Videotrainings von „video2brain“ in ausgewählten VHS-Kursen eingesetzt. Und schließlich wird am 19. Januar für alle VHS-Kursleitenden ein kostenfreier Themennachmittag mit dem Fokus „Weiterbildung im digitalen Wandel“ angeboten.

Das Fotografieren hat durch die digitale Kamera aber auch durch die technischen Möglichkeiten des Smartphones großes Interesse geweckt. Der entsprechende Einsatz der Technik, die Bildgestaltung und die Bildbearbeitung werden in unterschiedlichen Kursen aufgegriffen. Neben den klassischen Kreativkursen wie Zeichnen, Malen, Specksteinbearbeitung, Nähen und vielen anderen beeindrucken Kurse wie die „Goldschmiedewerkstatt“, in der das eigene Schmuckstück an einem Abend gefertigt wird, „Handlettering“, die Zeichenkunst der schönen Buchstaben, „Das andere Tagebuch – Art Journal“, welches aus selbstgemalten Bildern und Texten gestaltet wird, „Eigene Schnittkonstruktion“ am Beispiel des Hosenschnitts und des Rockschnitts, und „Ukele“, ein gitarrenähnliches Zupfinstrument.
Neben den zahlreichen Gesundheitsvorträgen in Kooperation mit den örtlichen Krankenhäusern, Gymnastik-, Aqua-, Faszien-, Entspannungs- und Fitnesskursen steht das Abenteuer im Mittelpunkt. „Wer die Herausforderung sucht, findet so manch einen Nervenkitzel im Fitness-Bereich.“, berichtet die VHS-Chefin und zählt ein paar Beispiele auf wie „Extrem-Hindernislauf-Training“, bei dem der gesamte Körper und Geist mit Hangeln, Klettern, Kriechen, Springen und vielem mehr gefordert wird, „Stand up Paddling“, auf einem Surfboard sich aufrechtstehend mit Hilfe eines Paddels vorwärts zu bewegen, fordert jeden Muskel im Körper, eine „Höhlenbefahrung der Kattensteinhöhle“ ist ein besonderes Erlebnis durch die engen Gassen im Untergrund, „Extrem-Walking“ im hügeligen Warsteiner Gebiet, für alle die schnelles Nordic-Walking betreiben oder im Langstreckenwandern geübt sind, denn das angestrebte Tempo liegt bei 6 bis 7 km/h, „Felsklettern“ im Klettergebiet Hillenberg und schließlich ein Technikkurs im Mountainbiking.Ein besonderes Seminar für Freiberufler, Trainer und Coaches bietet die VHS in Kooperation mit der bikablo® Akademie an: „Visualisierung für Trainer und Coaches mit der bikablo®-Technik“. „Flipchart- und Tafelbilder aber auch Dokumentationen wirken gleich viel ansprechender und lebendiger mit Piktogrammen, Figuren und grafischen Elementen der bikablo®-Technik“, beschreibt Frauke Mönkeberg begeistert das Seminar. Ein Beispiel ist auf dem aktuellen Titelbild des VHS-Programmheftes zu sehen. Der Kompetenzbereich, der in Zeiten der Digitalisierung eine immer wichtigere Rolle spielen wird, ist bewusst erweitert worden. Angebote wie „Storytelling vor Publikum“, bei dem es darum geht, Zuhörer mit den eigenen Worten zu verzaubern und zu fesseln, „Gekonnt schlechte Nachrichten überbringen“ ist keine beliebte Aufgabe, aber schonend jedoch nicht beschönigend kommuniziert, kann es für beide Seiten angenehmer werden, „Professioneller Umgang mit Kritik“ bedarf einer lösungsorientierten Gesprächsführung, oder das Thema „Bewerbung“ sei es die Erstellung einer Bewerbungsmappe bzw. Online-Bewerbung oder am Ende das Vorstellungsgespräch. „Es ist teilweise erschreckend, was für Bewerbungen von Jobsuchenden, -wechslern, Studenten und Schülern eingereicht werden“, berichtet die VHS-Chefin, „Noch immer ist eine gute Bewerbung ein wichtiger Bestandteil für ein erfolgreiches Bewerbungsverfahren.“ Und im IT-Bereich sind wie immer zahlreiche Veranstaltungen zu Smartphone, Tablet, Tastschreiben, Microsoft-Office Anwendungen und Bildbearbeitung zu finden.

Arbeitnehmer in NRW haben einen Anspruch auf bis zu fünf Tagen Bildungsurlaub im Jahr nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG). Eine entsprechende Antragstellung beim Arbeitgeber ist mindestens sechs Wochen vor Kursbeginn erforderlich. Insgesamt zehn Bildungsurlaube bzw. Intensivkurse werden in 2018 von der VHS angeboten, jeweils fünf im Frühjahr- und im Herbstsemester zu den Themen „Photoshop und Lightroom kompakt“, „Excel 2010 im Controllingbereich“, „Business English – Level B1“, „Deutsch für den Beruf, Niveau B1+“ und „Aktive Entspannung und (Stress-) Prävention“. Diese Kurse können selbstverständlich auch privat gebucht werden.
Mit 106 Sprachkursen ist dies der zweitgrößte Bereich in der VHS, dazu kommen noch die zahlreichen BAMF-Integrationskurse. Beruflich aber auch für die Reise sind Sprachen essentiell. Auf unterschiedlichen Niveaus und mit verschiedenen Schwerpunkten werden Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Arabisch, Chinesisch, Isländisch, Japanisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, europäisches Portugiesisch und Schwedisch angeboten. Besonders hervorzuheben sind die unterschiedlichen „Business English“ Kurse: Als Bildungsurlaub, Intensiv-, Konversations- oder Prüfungskurs. Neu im Angebot ist „Englisch für die Krankenpflege.“ Am Donnerstag, 18. Januar und Dienstag, 23. Januar findet jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr eine kostenfreie Sprachberatung in der VHS-Geschäftsstelle statt, in der die Möglichkeit besteht sich über Lernniveau, Kursinhalte und Lehrbücher unverbindlich zu informieren.

Für die jungen VHS-Interessierten stehen 51 Veranstaltungen zur Auswahl. Im Science-Lab für (Hoch-)Begabte wird den Fragen „Woher kommen die Töne?“ und „Was ist eigentlich Strom?“ nachgegangen, die KinderUni hat sechs unterschiedliche Themen zur Auswahl. Lecker geht es mit selbst gemachten Burgern, Pastagerichten, Osterbäckerei oder einem Pralinenkurs weiter. Tastschreiben, Referate mit Word und PowerPoint erstellt oder ein Bewerbungstraining soll den jungen Menschen mehr Selbstkompetenz geben.

Für pädagogische Fachkräfte, Eltern und Interessierte sind auch in diesem Semester wieder viele attraktive Seminare dabei wie beispielsweise: „Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen“ mit Rudi Rhode, „Bindungsorientierte Pädagogik – Ich sehe Dich und bin für Dich da“, „Konfliktgespräche mit Eltern und Kindern im Kinderschutz“, Info-Abend zur „Qualifizierung zur Tagespflegeperson“ nach dem neuen Curriculum, „Babysitterkurs“, „Klappmaulpuppen, Hand- und Stabfiguren“, „Naturerlebnispädagogik“ und „Kinder-Yoga“.
49 Kochkurse von vegeatarisch, saisonal, (inter-)national bis hin zum Fisch und Backen stehen zur Auswahl, darunter beispielsweise „Smoothies“, der gesunde Obst-Gemüse-Cocktail, „Lachs einmal anders“ von Lachs-Torte bis zum herzhaften Lachs-Gugelhupf, „Hüttengaudi“, der unter anderem Käsespätzle mit Birnen-Zwiebel-Schmelz und Apfelstrudelmuffins beinhaltet, „Hamburger de luxe“ in großer Variantenvielfalt vom Asia-Burger bis zum Veggie-Burger mit selbstgemachten Buns und Pattys, „Käse-Snacks fürs Grillen und Picknick“ mit Käse-Kräuter-Küchlein, Tomaten-Mozzarella-Muffins oder knusprigen Emmentaler-Chips, „Selbst Brot backen – Erlebnistour“ in der Bio-Bäckerei Morgenstern, „Pfiffige Partybrote“ wie Pull-Apart-Breads, Monkey-Breads oder Faltenbrote, „Der perfekte Hefeteig“ für süße oder pikante Gebäcke, „Motivtorten“ mit Fondanz, „Pralinenkurs“ mit Peters SchokoWelt und Abende zu unterschiedlichen Trinkkulturen.
12.500 Exemplare des neuen VHS-Programms werden in den kommenden Tagen verteilt. Das aktuelle Programm ist in VHS-Geschäftsstelle, Barthstraße 2 in Lippstadt und in den Kooperationskommunen Lippstadt, Anröchte, Erwitte, Rüthen und Warstein bei Verwaltungen, Banken und anderen öffentlichen Einrichtungen erhältlich. Aber auch bequem von zu Hause über das VHS Online-Blätterbuch sind die Angebote buchbar. Anmeldungen sind mit der Anmeldekarte oder online unter http://www.vhs-lippstadt.de möglich.
zurück zur Artikelübersicht