24.03.2018

Netzwerke für die Wirtschaft

Anröchte/Erwitte.(-ich) Unter dem Titel „Wirtschaft im Dialog“ findet am Donnerstag, 26. April, zum dritten Mal das gemeinsame Wirtschaftsforum für den Wirtschaftsraum Anröchte, Erwitte und Bad Westernkotten statt. Dieses „kleine aber hoch effiziente Wirtschaftsforum“ trägt nach den Worten des Erwitter Bürgermeisters Peter Wessel zur Investitionssicherheit in der Region bei.

Die Veranstaltung die jährlich wechselnd in Anröchte oder Erwitte stattfindet, beginnt um 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) in der Hellweghalle Erwitte mit der Begrüßung durch den Anröchter Bürgermeister Alfred Schmidt und Bürgermeister Wessel. Um 19:15 Uhr beginnt der Impulsvortrag von Frank Lewen, Geschäftsführer der Kajo GmbH, zum Thema „Biologische Schmierstoffe für die ganze Welt - made in Anröchte“. Dabei wird Lewen auch das Geheimnis lüften, was Anröchte mit dem amerikanischen Präsidenten zu tun hat, sagte Schmidt. Anschließend werden die besten Auszubildenden im Beisein ihrer Ausbildungsbetriebe aus dem Bereich der IHK und der Handwerkskammer geehrt. Daran schließt sich das Wiedersehen oder Kennenlernen und der Erfahrungsaustausch zwischen den Unternehmen an. Netzwerke zwischen Unternehmen aus der Region knüpften oder festigen ist das eigentliche Ziel der Veranstaltung, stellten die Bürgermeister während einer Pressekonferenz heraus. Das Wirtschaftsforum trage dazu bei, die regionalen Unternehmen jährlich stärker zu vernetzen. Unternehmen, die kooperieren, könnten gegenseitig bessere Hilfestellung leisten. „Gemeinsam können Projekte vorangebracht werden, um die kleine aber feine Region zu stärken“, bemerkte Wessel.

Vertreter des Kur- und Verkehrsvereins Bad Westernkotten, der das Forum aktiv unterstützt, und der neuen Investoren für die Hellweg-Sole-Thermen richteten an die Bürger in der Region den Appell, als Badegast in die Hellweg-Sole-Thermen zu investieren, um deren Bestand („ein Markenzeichen für Bad Westernkotten“) zu sichern.
zurück zur Artikelübersicht