25.06.2016

Integration durch Vertrauen gelungen

Lippstadt. Elisabeth Kuppert war eine Galionsfigur der Lippstädter SPD. Sie saß im Stadtrat und Kreistag und stieg dann zur stellvertretenden Landrätin auf. Die Lehrerin, die der Schmallenberger Falke-Dynastie entstammte, unterrichtete über zwei Jahrzehnte an der städtischen Wilhelmschule und half vielen Gastarbeiterkindern bei der schwierigen Integration ins deutsche Schulsystem. Sie verstarb vor fünf Jahren. Vincenzo Delle Donne erinnert an sie.
[ mehr ]
25.06.2016

Eine Brücke neu, eine Brücke weg

Lippstadt.(-ger) Brücken lassen die Lippstädter Politik nicht los. Wieder einmal kam am Mittwochabend das marode Bauwerk am Flussgraben in Lipperode auf den Tisch. Der Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss hatte sich bereits im vergangenen Jahr zwei Mal mit der verfaulten Holzkonstruktion befasst. Die Brücke ist inzwischen gesperrt worden. Ein Neubau kostet geschätzte 18.000 bis 20.000 Euro. Sagt die Verwaltung. Noch im November hatte Ortvorsteher Otto Brand Erkenntnisse, dass das Bauwerk für 10.000 Euro zu haben sei. Die Beratung wurde daraufhin verschoben. Nun vorliegende Angebote schließen bei 16.100 Euro ab. Die Brücke diente als Wegeverbindung vom Wohngebiet Reuterstraße zum Wanderweg entlang des Flussgrabens. Die Verwaltung will nicht neu bauen. Sie hinterfragt die Notwendigkeit und führt an, es habe keine Anliegerbeschwerden gegeben. Brand bestreitet das und bekam gegen die Stimmen von CDL, Grüne und Linke den von ihm gewünschten Neubaubeschluss. Dagegen votierte eine breite Mehrheit gegen den Neubau einer Brücke über die Goselake im Bereich Luhmanstraße. Die Holzkonstruktion ist ebenfalls verfault und nicht ausreichend standsicher. Das Bauwerk soll 18.000 bis 20.000 Euro kosten. Die Verwaltung lehnt einen Neubau ab, weil sie keinen Bedarf für die Brücke sieht. Nur die Grünen wollten bauen. Jetzt kommt sie weg.
25.06.2016

Der ewige Traum von grünen Wellen

Lippstadt.(-ger) Rot und Grün sind in der Politik längst keine unüberbrückbare Gegensätze mehr, sondern eher die Regel. Im Straßenverkehr dagegen könnte der Antagonismus kaum größer sein. Stehen oder fahren, das ist hier die Frage. In Lippstadt, räumen selbst die Straßenexperten der Stadtverwaltung ein, wird mehr gestanden als nötig. Die Genossen wissen das längst und schimpfen mit schöner Regelmäßigkeit über die mangelhafte Leichtigkeit des Verkehrs. Grüne Welle? Überall, nur nicht in Lippstadt, schallt es der Verwaltung entgegen. Doch seit letztem Jahr ist Bewegung in die Sache gekommen. Das Essener Verkehrsinstitut PVT erhielt im Mai letzten Jahres den Auftrag, nach Möglichkeiten zur Optimierung zu suchen. Im Herbst sollte eigentlich geliefert werden, die Fachleute haben sich aber noch weiter in die Materie hineingegraben und erst am Mittwochabend im Bauausschuss die Ergebnisse ihrer Berechnungen vorgelegt. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Die Verkehrsflüsse können in der Stadt auch an Hauptbelastungspunkten merklich verbessert werden, der Traum von einer Passage durch die Stadt in einer Rutsche dürfte aber wohl platzen.
[ mehr ]
25.06.2016

Positive Bilanz und Perspektive

Lippstadt.(-ich) Die jährliche Mitgliederversammlung der Bau- und Wohnungsgenossenschaft Lippstadt (BWG) ist immer eine stark frequentierte Veranstaltung. Am Montag waren etwa 150 BWG-Mitglieder ins INI-Kasino gekommen um sich über die aktuelle Situation und die Pläne der Genossenschaft von Vorstand und Aufsichtsrat informieren zu lassen. Vorstandssprecher Alexander Loyal hatte für die Genossenschaftsmitglieder nur positive Informationen und Zahlen im Gepäck.
[ mehr ]
18.06.2016

Aufbruchstimmung im Quartier nutzen

Lippstadt.(-ich) Im Januar vergangenen Jahres hat der Stadtentwicklungsausschuss die Durchführung einer energetischen Quartierssanierung im Bereich Pappelalle beschlossen.
Mit der energetischen Quartierssanierung sollen erstmals energetische Belange mit städtebaulichen Maßnahmen verknüpft werden.
[ mehr ]
17.06.2016

Aktionsreiche Ferienzeit

Lippstadt.(-ich) Auch wenn es Menschen geben mag, die derzeit daran zweifeln, dass 2016 Sommermonate hat oder haben wird, Sommerferien und damit den traditionellen Ferienspaß wird es in jedem Fall geben. Seit mehr als einem Jahrzehnt halten der Stadtjugendring Lippstadt (SJR) und die Stadt Lippstadt in den großen Ferien für Kinder und Jugendliche ein opulentes Programm bereit, damit die Kids nicht über Langeweile klagen brauchen. Der Stadtjugendring, vertreten durch Michaela Leiber-Mestekemper, stellvertretende Vorsitzende des SJR, und das Jugend- und Familienbüro der Stadt, vertreten durch Christina Wulf, stellten in dieser Woche das Programm für den „Ferienspaß 2016“ der Presse vor.
Die kommenden sechs Ferienwochen haben die Veranstalter prall gefüllt mit spannenden und interessanten Angeboten. In diesem Jahr können Kinder und Jugendliche aus mehr als 280 Veranstaltungsterminen wählen. 64 Vereine, Gruppen und Institutionen haben Programmpunkte vorbereitet und freuen sich auf gutgelaunte Teilnehmer. Etwa 4.000 Kinder und Jugendliche nehmen alljährlich an den Aktionen teil, diese Größenordnung wird auch für das Jahr 2016 erwartet, erklärte Wulf.
[ mehr ]
11.06.2016

Mehr Tempo für Im- und Exporte

Lippstadt/Paderborn.(wh) Lufthansa Cargo eröffnet zum 15. Juni am heimischen Flughafen Paderborn-Lippstadt eine weitere Station. Die Logistiktochter der Lufthansa arbeitet dabei eng mit dem Paderborn-Lippstadt Airport zusammen. Im ersten Schritt werden Sendungen im Bereich Standardfracht, Expressfracht sowie Gefahrgut professionell abgefertigt, sicher verplombt und mit Trucks im Liniendienst unter LH-Flugnummer zum Drehkreuz Frankfurt gebracht.
[ mehr ]
11.06.2016

Finanzausstattung für Kitas wird besser

Lippstadt.(-ger) Das Land verbessert die Finanzausstattung der Kindertageseinrichtungen. Die Landesregierung hat dazu einen entsprechenden Entwurf in das Gesetzgebungsverfahren eingebracht. Die Regelungen sollen noch vor der parlamentarischen Sommerpause verabschiedet werden und bereits am 1. August in Kraft treten.
[ mehr ]
04.06.2016

„Marktanteile weiter ausgebaut“

Lippstadt.(-ich) Einen Schlussstrich unter ihre Bilanz im erfolgreich verlaufenen Geschäftsjahr 2015 hat die Volksbank Beckum-Lippstadt am Dienstag im Rahmen ihrer Vertreterversammlung gezogen.
Das Fazit, das Stefan Hoffmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank, in seinem Bericht zog, war jedoch trotz der Erfolgszahlen der Bank mit Blick auf die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen von Moll-Tönen durchzogen. „Auch wir leiden unter dem niedrigen Zinsniveau“, verdeutlichte der Vorstandsvorsitzende. Daneben nannte der Bankchef die Bereiche Regulatorik und Digitalisierung als größte Herausforderungen der Bank, die „gewaltig auf die Profitabilität drücken“, so Hoffmann.
[ mehr ]
04.06.2016

Eine Zitterpartie

Lippstadt. (-ger) Kreis Soest und Stadt Lippstadt: Ziemlich beste Freunde sind das derzeit nicht. Schauplatz der Spannungen ist die kreiseigene Immobilie Lippertor 11, Nordstraße 2 und Nordstraße 2a.
[ mehr ]
04.06.2016

Zulassungsstelle verkauft

Lippstadt. Die frühere Kfz-Zulassungsstelle des Kreises in der Steinstraße ist verkauft worden. Neuer Eigentümer ist die Immobilien Bürger GmbH & Co. KG, Wadersloh. Das 1951 errichtete Gebäude war früher eine landwirtschaftliche Schule und schon seinerzeit kreisweit bekannt.
[ mehr ]
04.06.2016

Wucherndes Kraut beschäftigt Rat

Lippstadt. (-ger) Die Presse hatte BG-Fraktionschef Hans-Dieter Marche mit seiner skurrilen Ideen eines Fotowettbewerbs über wucherndes Unkraut in der Stadt schon einmal vor der Ratssitzung mit „Beweisbildern“ versorgt.
[ mehr ]
04.06.2016

Entspannung, aber keine Sicherheit

Lippstadt. (-ger) Bis Ende kommenden Monats wird es keine weiteren Zuweisungen von Flüchtlingen geben. Eine entsprechende Regelung sei um einen Monat verlängert worden, teilte der zuständige Fachbereichsleiter Joachim Elliger am Montagabend im Rat der Stadt mit.
[ mehr ]
04.06.2016

10.000 wollen wechseln

Lippstadt. (-ger) Jeder Erfolg ist ausbaufähig. Das denken sich auch die Stadtwerke nach der Vorstellung ihres neuen Tarifsystems „Energie von hier“. Zunächst mit Frist zum 1. Juni präsentiert, geht der städtische Energieversorger in die Verlängerung. Wer ab sofort bei Strom und Gas sparen will, kann jetzt bis zum 15. Juli aus seinem bisherigen Tarif aussteigen und auf die kostengünstigere Lieferung umstellen.
[ mehr ]
04.06.2016

Perfekte, heile Welt im Maßstab 1zu12

Lippstadt/Rheda-Wiedenbrück. Dass die ganze Welt derzeit heftig in Bewegung geraten ist, lässt sich ja tagtäglich an den Berichten der Medien ablesen. Die Menschen, die sich am kommenden Wochenende, 4. und 5. Juni, aus 16 verschiedenen Ländern auf den Weg nach Rheda-Wiedenbrück machen, aber haben mit der aktuellen Flüchtlingsthematik nichts zu tun.
[ mehr ]
04.06.2016

Auf der Suche nach neuen städtebaulichen Impulsen

Von Vincenzo Delle Donne

Venedig/Lippstadt. Es heißt etwas vermessen, Lippstadt sei das Venedig Westfalens. Schon dieser kühne Vergleich allein wäre für den Vorsitzenden des Stadtentwicklungsausschusses, Dr. Bernd Neuhoff, Grund genug, die Lagunenstadt architektonisch etwas näher in Augenschein zu nehmen. Aber in Wahrheit war sein privates Reiseanliegen in die „Königin der Adria“ die 15. Architektur-Biennale, die gerade ihre Pforten eröffnet hat und bis zum 27. November zu sehen ist. Der renommierte Lippstädter Architekt wollte sich auf dieser geheimen Weltausstellung der modernen Architektur über die neuesten Trends informieren. Vielleicht auch mit Blick auf die vielen „Lippstädter Baustellen“, die dringend einer schnellen Lösung bedürfen.
[ mehr ]
03.06.2016

Brückenbauer feiern 2016/17 drei Jubiläen

Lippstadt-Lipperbruch.(-ich) Die Marienschule will in den kommenden Monaten ein Ereignis feiern, das herausfordert. Die Schule steht in einer langjährigen Tradition Lippstadts und ist sich ihrer Wurzeln stets bewusst: Im kommenden Schuljahr 2016/17 wird die Marienschule, Gymnasien und Berufskolleg, in Lipperbruch sich im Zeichen ihrer Geschichte vorstellen und ein dreifaches Jubiläum begehen.
[ mehr ]
27.05.2016

Land stellt Planungen ein

Erwitte. „Düsseldorf stellt die Planungen für B 55n - Westumgehung ein und bestätigt gleichzeitig die Notwendigkeit einer Tangente in Nord-Süd-Richtung“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Erwitte über den Besuch von Bürgermeister Peter Wessel und Fachbereichsleiter Ralf Linnebur im Landesverkehrsministerium in Düsseldorf.
[ mehr ]
27.05.2016

„Richtig attraktives Angebot“

Lippstadt. (-tt) Nahmobilität, Stadtentwicklung, Verkehrssicherheit und Tourismus: Zur offiziellen Eröffnung der „Radroute Historischer Stadtkerne“ am Samstag, 18. Juni, verknüpft die Stadt Lippstadt mit der Unterstützung mehrerer Partner wie dem ADFC, der RLG, der Polizei oder auch der Verkehrswacht diese unterschiedlichen Themen durch mehrere Veranstaltungen und Aktionen auf dem Rathausplatz.
[ mehr ]
21.05.2016

Defizite im Sozialwohnungsbau

Lippstadt.(-ich) Es kneift und wird an allen Ecken eng im Mietwohnungsbau in dieser Stadt. Speziell im Bereich des öffentlich geförderten Wohnungsbau (Sozialwohnungen) gibt es neben der städtischen Tochter GWL (Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft Lippstadt) seit Jahren keine privaten Investoren mehr – die Renditechancen sind auch aufgrund der Zinsentwicklung zu gering. Im Gespräch mit LaS machten Manfred Strieth, Fachbereichsleiter Familie, Schule Soziales, und GWL-Geschäftsführer Meinolf Köller deutlich, wie vielschichtig die Problematik ist.
[ mehr ]
20.05.2016

Gerade noch vertretbar

Lippstadt.(-ich) Die regionale Wirtschaft atmet auf, nachdem in dieser Woche der Baustart zur Ertüchtigung der Lippe- und Lippeumflut-Brücke sowie der Margaretensee-Brücke auf der B 55 rund um Lippstadt erfolgt ist. „Als „gerade noch vertretbar“ bewertet die IHK Arnsberg in der Rückschau die seit September andauernde Streckensperrung für den Schwerverkehr – wenn es denn wie absehbar bei einem Jahr bleibt. Gleichwohl betonte IHK-Hauptgeschäftsführerin Dr. Ilona Lange am Mittwoch vor der Presse, dass die Wirtschaft NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) dafür dankte, dass der angekündigte Zeitrahmen eingehalten worden sei. Sie dankte Groschek ebenfalls dafür, dass er sich das „Drama vor Ort angeschaut und dafür eingesetzt hat, den Missstand schnell zu beseitigen“.
[ mehr ]
13.05.2016

Endspurt für Altstadtlauf

Lippstadt. Das Altstadtlauf-Orga-Team steht in den Startlöchern für den 40. Altstadtlauf (und 9. AOK-Altstadtlauf) am Freitag, 20. Mai. Zum runden Geburtstag wartet der LTV als Ausrichter mit einem tollen Rahmenprogramm für Klein und Groß auf. Der Veranstalter rechnet mit über 1.500 Läuferinnen und Läufern.
[ mehr ]
13.05.2016

Trommler begeistern bei Schlagerfest

Lippstadt. Bis kurz vor ihrem Debüt in Deutschlands erfolgreichster TV-Musikshow mussten noch alle Details geheim gehalten werden. Dann kam der große Auftritt bei „Das große Schlagerfest mit Florian Silbereisen“ vor fast 5 Millionen Zuschauern zur besten Sendezeit, live in der ARD. Wovon viele ein Leben lang nur träumen, durften die Fascinating Drums aus Lippstadt am 16. April in Halle an der Saale selbst erleben.
[ mehr ]
13.05.2016

Traditionsturnier

Wadersloh. Pfingsten und Reitsport – zwei Begriffe, die in Wadersloh schon seit Jahren erfolgreich zusammengehören. Vom 14. bis 16. Mai lädt der Reiterverein St. Georg wieder zum traditionellen Reitturnier auf der Anlage an der Winkelstraße ein.
[ mehr ]
07.05.2016

Stadt nimmt Sprachförderung Ernst

Lippstadt. (-ger) Die Stadt investiert in die Sprachförderung volljähriger Asylbewerber, die wegen ihres befristeten Aufenthaltsstatus zwar keinen Zugang zu Integrationskursen haben, „sich aber dennoch im unmittelbaren Lebensumfeld orientieren und in typischen Alltagssituationen auf Deutsch verständlich machen wollen“.
[ mehr ]
07.05.2016

Gastfamilien für Flüchtlingskinder gesucht

Lippstadt. Im Oktober 2015 wurden die ersten Familien vorbereitet, um unbegleitete minderjährige Flüchtlinge bei sich aufzunehmen. Vier Familien haben inzwischen einen Jugendlichen aufgenommen, für weitere finden derzeit Vorgespräche und die Vorbereitungen für den Einzug statt.
[ mehr ]
30.04.2016

Planstelle für Marktmarketing

Lippstadt.(-ich) Die Politik hat den Wochenmarkt, der jahrzehntelang quasi unverändert geblieben ist, entdeckt. Der SPD-Stadtverband und die SPD–Fraktion beschäftigen sich nach Angaben des Fraktionsvorsitzenden Hans-Joachim Kayser seit geraumer Zeit mit dem Thema „Wochenmarkt“. Nach einer Besucherbefragung haben die Genossen demnach mit unterschiedlichen Akteuren Gespräche über das Thema geführt. Dabei sei deutlich geworden, dass ein „weiter so“ nicht zielführend sei.
Auf Antrag der SPD beschäftigte sich der Stadtentwicklungsausschuss am Donnerstag mit dem Thema. Im Namen der SPD-Fraktion beantragte Thomas Morfeld mehr Fahrradständer im Bereich des Marktplatzes und eine zusätzliche halbe Stelle bei der KWL für das Wochenmarkt-Marketing.
[ mehr ]
30.04.2016

Zwölf Musiker bestritten die ersten Auftritte

Lippstadt-Hörste. Die Musiker des Tambourcorps Hörste feiern in diesem Jahr ein ganz besonderes Fest: ihr 90-jähriges Vereinsjubiläum. Der Verein kann dabei auf eine ereignisreiche Zeit zurückschauen: viele Auftritte auf Schützenfesten, Konzerten und anderen Veranstaltungen lassen die Begeisterung für die Musik sowie den Zusammenhalt zwischen Jung und Alt seit jeher stetig wachsen.
[ mehr ]
23.04.2016

Neues Stadthaus mitten im Verfahren

Lippstadt.(-ger) In der Investitionsplanung bis 2025 ist die „Maßnahme 3“ nicht zu übersehen. Nicht nur weil sie ganz weit oben steht, sondern wegen der eingetragenen Summen. 33,3 Mio. Euro soll das neue Stadthaus kosten, das nach dem Willen des Rates der Stadt auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs entstehen wird. Nach dieser Finanzplanung soll die letzte Rate von vier Mio. Euro 2021 bedient werden. Klingt nach unverrückbarem Kurs, nach klarem Weg. Aber kommt das auch so, nachdem sich bei diesem Projekt schon so viele Politiker und Verwaltungsleute die Zähne ausgebissen haben? Der Bürgermeister möchte es, die Chefin der Finanzen auch, und der zuständige Ressortleiter im Stadthaus, Heinrich Horstmann, sieht darin eine große Chance sowohl für den neuen als auch den alten Standort des Verwaltungsgebäudes. Derweil blühen auf der Innenhofseite am Ostwall auf krausem Grün in schönstem Rot die Tulpen, just so, als wollten sie zeigen, wie unschlagbar gediegen und heimelig es hier doch ist.
[ mehr ]
23.04.2016

„Vom Risiko freistellen“

Lippstadt.(-ger) Schulden-Portfolio-Management und Schulden-Portfolio-Beratung galten einige Jahre als genialer Kniff der öffentlichen Hand, um die roten Zahlen in den Haushalten der Städte und Gemeinden zu drücken. Auch Lippstadt wollte clever sein und war dabei. In besten Zeiten durfte sich die Stadt über Etatverbesserungen von 100.000 Euro im Jahr freuen. Doch der Kater kam bald. Die Geschäfte – ausgerechnet mit der früheren Westdeutschen Landesbank – hielten nicht, was sie für viele Kommunen versprachen. Ganz im Gegenteil: Kämmerer und Räte fühlten und fühlen sich über den Tisch gezogen, weil erfinderische Finanzmathematiker und ihre Verkaufstrupps in äußerst schwer zu durchschauenden Zinssicherungs- und Zinsoptimierungsgeschäften wohl mehr auf den eigenen Vorteil bedacht waren als auf den ihrer Kundschaft.
[ mehr ]
23.04.2016

Bord-an-Bord um jeden Zentimeter

Lippstadt.(-ger) Lippstadt wird um eine Gaudi reicher. Was bislang auf der Lippe für reichlich Spaß und viel Zuspruch sorgte, soll nun auch in geschlossenen Räumen für jede Menge gute Laune sorgen: ein Drachenbootrennen. Das neue Event wird am Samstag, 12. November, im Kombibad „CabrioLi“ gestartet und in Kooperation mit dem WSC durchgeführt. Der schon im Jakob-Koenen-Bad aktive Schwimmmeister Thomas Beklas war Ideenstifter. Der Verein nahm die Anregung nur zu gern auf, hatte er doch bereits zwei Mal mit diesem Angebot auf der Lippe für große Aufmerksamkeit und beste Resonanz gesorgt. Am Dienstag versorgte der Veranstalter des Indoor-Kräftemessens die Presse mit Details.
[ mehr ]
23.04.2016

Unterschätzter Wochenmarkt

Lippstadt.(-ich) Um Weihnachtsmärkte wird viel zu viel Brimborium gemacht, findet Norbert Hoffmann, Geschäftsführer der e5.anderswerken GmbH in Frankfurt. Während diese Veranstaltungen kurz vor Jahresende maximal 28 Tage im Kalender einnehmen, werde den Wochenmärkten, die an 50 bis 150 Tagen im Jahr stattfinden (in Lippstadt an durchschnittlich 104 Tagen) zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt.
[ mehr ]
00.00.0000

Brückenbauer feiern 2016/17 drei Jubiläen

Lippstadt-Lipperbruch.(-ich) Die Marienschule will in den kommenden Monaten ein Ereignis feiern, das herausfordert. Die Schule steht in einer langjährigen Tradition Lippstadts und ist sich ihrer Wurzeln stets bewusst: Im kommenden Schuljahr 2016/17 wird die Marienschule, Gymnasien und Berufskolleg, in Lipperbruch sich im Zeichen ihrer Geschichte vorstellen und ein dreifaches Jubiläum begehen.
[ mehr ]