31.10.2014

Suppe mit lautem Beifall ausgelöffelt

Lippstadt. (-ger). Schulsozialarbeit hat in Lippstadt Tradition. Schon 2002 stieg die Stadt in diese Betreuungsform ein. Von den Schulleitungen wird Schulsozialarbeit inzwischen als unverzichtbarer Teil ihrer pädagogischen Arbeit dargestellt. Das vor drei Jahren auf den Weg gebrachte Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes eröffnete neue Chancen. Bei einem jährlichen Zuschuss von 215.000 Euro sollte und konnte Schulsozialarbeit an Grundschulen fortgesetzt und ausgebaut und an Gesamtschule, Ostendorf-Gymnasium sowie Hanse-Kolleg eingerichtet werden. INI-Berufskolleg und die Kopernikusschule profitierten von einem erweiterten Angebot. Die drei Realschulen, die Pestalozzischule (Schule im Grünen Winkel) und die Hedwigschule blieben und bleiben ausgeklammert. In diesen Einrichtungen ist Schulsozialarbeit über das Land und die Stadt langfristig abgesichert.
[ mehr ]
31.10.2014

Weite Welt im Stadtrat

Lippstadt. (-ger) Große Politik im Stadtrat. Wenn auch nur für eine Viertelstunde. Die Grünen lehnen die Handelsabkommen TTIP, CETA und TiSA, die zwischen Europäischer Union mit den USA, verschiedenen Mitgliedern der Welthandelsorganisation sowie Kanada verhandelt werden, ab und brachten eine entsprechende Resolution ein. Zustimmung erfuhren sie jedoch lediglich von den Linken. Was aber keinen unkritischen Umgang mit dem hochkomplexen und komplizierten Verträgen bedeuten sollte.
[ mehr ]
31.10.2014

Sonnenhaus der besonderen Art

Lippstadt.(-ich) Zwei agile Geister haben sich gesucht und gefunden, um eine Vision zu realisieren, um Zukunftstechnologie auf ein Fundament zu setzen. Der Radiologe Dr. Lars Rühe hatte lange mit seiner Familie über das ideale sowie ein möglichst energiefreundliches Wohnhaus nachgedacht und mit Detlef Reuter den Ingenieur gefunden, der insbesondere die energetische Vision zukunftsweisend in die Tat umsetzt. „Wir denken Technik für morgen“, lautet denn auch das Motto des Ingenieurbüros Reuter.

[ mehr ]
25.10.2014

Wenn die Farben explodieren

Lippstadt (-co). Wie sieht es eigentlich im Weltraum aus? In der unendlichen Weite der Galaxie? Bewegen sich dort die Sterne aufeinander zu, vermischen ihre Energien und werden zu einer Masse Sternenstaub? Solche und ähnliche Fragen beschäftigen den Maler Zeki Arslan seit vielen Jahren. Und dieses Gedankengut bringt er in seinen Gemälden eindrucksvoll zum Ausdruck.
[ mehr ]
25.10.2014

Zwiesprache in Richtung Himmel

Lippstadt. (co) „Wenn es bei mir so weit ist, dann komm ich unter den Rasen. Aber nicht verbrannt, sondern im Sarg. Aber bis dahin habe ich noch eine Menge vor“, lacht Helga G. Der rüstigen Seniorin sieht man ihre 84 Jahre nicht an. „Arbeit hält fit“, erklärt sie. Und auch für diesen Morgen hat sie sich so einiges vorgenommen. Nur wenige Tage vor Allerheiligen soll das Grab ihres Mannes auf dem hiesigen Friedhof besonders schmuck sein. Ja, der November steht ins Haus. Und in dieser tristen Jahreszeit erinnern ‚Gedenktage wie Allerheiligen, Allerseelen oder Totensonntag an verstorbene liebe Menschen.

[ mehr ]
25.10.2014

Hochschule schließt Kooperation "down under"

Perth/Lippstadt. Seit Montag sind die Curtin University in Perth und die Hochschule Hamm-Lippstadt offiziell Partner. HSHL-Präsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld unterzeichnete vor Ort den Kooperationsvertrag mit der Curtin University. Die Vereinbarung wurde im Rahmen eines Besuches geschlossen, der für Gespräche über die zukünftige Ausgestaltung der Zusammenarbeit genutzt wurde.
[ mehr ]
25.10.2014

Haussammlung für Kapelle

Lippstadt-Overhagen. Die Schlosskapelle in Overhagen prägt das Dorfbild. Bis in das 20. Jahrhundert hinein war die Schlosskapelle von 1651 der einzige Gebets- und Versammlungsraum für die katholische Kirchengemeinde. Über viele Jahrhunderte hinweg wurden bis in das beginnende 19. Jahrhundert hinein an dieser Stelle auch die Gerichtstermine abgehalten. Seit gut 30 Jahren befindet sie sich nun ein Eigentum der Evangelischen Kirchengemeinde.
Die Kapelle steht an zentraler Stelle des Dorfes auf dem sogenannten Kapellenknapp und prägt ganz wesentlich das gesamte Erscheinungsbild des Dorfes.
[ mehr ]
18.10.2014

"Geknutscht wird heute überall"

Lippstadt. (-co) Kevin und Patrick haben ein klares Ziel vor Augen. Kohle muss her. Und zwar schnell. Die Herbstwoche ist da und das Taschengeld knapp. Klar gibt es von den Eltern ein paar Euro extra für das Rummelvergnügen und außerdem haben die beiden Schüler auch schon einiges „auf der hohen Kante“. „Ich bin fast jeden Tag hier und so 100 bis 120 Euro sind da im Nu weg“, erzählt Patrick. Eine Menge Asche, doch die Jungs sind guten Mutes das Problem zu lösen. „Wir versuchen Arbeit bei den Schaustellern zu finden“, hofft Kevin. Die Aussichten dafür stehen gar nicht mal schlecht. Immerhin hat der Vierzehnjährige bereits Erfahrung auf der Osterkirmes gesammelt. Beim Power Dancer half er beim Auf- und Abbau und sammelte ansonsten die Fahrchips ein. „Ein prima Job“, so findet er: „Da hab ich jede Menge Geld gespart, denn ich konnte immer umsonst fahren“. Und dann ist da noch ein weiterer recht positiver Aspekt: „Man kommt dann auch bei den Mädchen ganz gut an“. Sein Freund Patrick fügt hinzu: „Ganz ehrlich, die Mädels sind schon unser Hauptanliegen“. Na, dann kann man den Jungs doch nur feste die Daumen drücken, dass es mit der Arbeitsvermittlung bei den Schaustellern klappt.
[ mehr ]
18.10.2014

Soloklarinettistin mit höchsten Weihen

Lippstadt. Als die Bilder laufen lernten, war Mozart lange tot: er starb am 5. Dezember 1791. Den großen Opernkomponisten hätten die Möglichkeiten des Films sicher gereizt. Und dass sein Klarinettenkonzert, welches er zwei Monate vor seinem Tod vollendete, eingefleischten Cineasten seit dem Kassenschlager „Jenseits von Afrika“ als klingende Liebeserklärung gilt, daran hätte er wohl seine helle Freude gehabt. Das berühmte Werk steht auch im Zentrum des 1. Sinfoniekonzerts mit dem Kammerorchester des Nationaltheaters Prag am Sonntag, 9. November, um 19 Uhr im Stadttheater. Gastsolistin ist Shirley Brill, die nach Daniel Barenboim zu den „vollkommensten Klarinettisten unserer Zeit“ gehört.
[ mehr ]
18.10.2014

Druckwelle durch halbes Pfund Kaffee

Lippstadt. (-ger) Vor Jahren wollte ein bekannter CDU-Politiker die Steuererklärung auf einem Bierdeckel sehen. Von dem Mann ist nicht mehr viel zu hören. Würde er heute auf ähnlich handlichem Format nur den Strompreis erklären wollen, er müsste wohl verzweifeln. Und wäre in dieser Verfassung noch nicht am Ende angekommen. Nicht nur, dass eine Novelle die nächste jagt, der Gesetzgeber führt weitere Stellschrauben ein. Für wenige Tage aber kehrt Ruhe ein. Die Ökostrom-Umlage sinkt. Erstmals seit der Einführung vor 14 Jahren. Das weckt Erwartungen.
[ mehr ]
18.10.2014

Schlaganfall im Brennpunkt

Lippstadt. Einen Schlaganfall, früher eine Erkrankung des höheren Alters, erleiden heute immer häufiger Menschen, die in der Mitte des Lebens stehen. Dies zeigt eine neue Auswertung der weltweit ausgerichteten „Global Burden of Disease"-Studie, die im Januar 2014 in der renommierten Fachzeitschrift „Lancet" veröffentlicht wurde. Für das Evangelische Krankenhaus Lippstadt ist dies Anlass, auf unterschätzte Risikofaktoren der Erkrankung hinzuweisen, zu denen hoher Blutdruck, Rauchen, hohe Cholesterinwerte, Bewegungsmangel und falsche Ernährung gehören. In Deutschland ist der Schlaganfall die dritthäufigste Todesursache und der häufigste Grund für Behinderungen bei Erwachsenen.
[ mehr ]
11.10.2014

Busse machen mobil

Lippstadt. „Die Kirmesbesucher sollen bequem zur Kirmes und zurück“, freut sich Graf Bernhard und Udo Spiekermann von der RLG Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH erläutert das ausgeweitete Fahrplanangebot:

[ mehr ]
11.10.2014

Herbstcamper sind wie Ostereier

Lippstadt-Lipperbruch. (-co)Klappe zu. Affe tot. Mitte Oktober ist die Stimmung auf dem Campingplatz am Margaretensee grau und trist. „Wo die Camper sind? Die müssen sie im Moment schon suchen. Viele sind grad nicht da“, zuckt Michael Cosack, Inhaber des Strandcafés, resigniert mit den Schultern und glaubt, „liegt sicher am Wetter“. Am Wochenende steht zumindest das offizielle „Abcampen“ auf dem Veranstaltungsplan. Da müsste sich die lauschige Terrasse des Cafés doch wohl mit einigen Gästen füllen. Aber für die meisten Dauercamper scheint die Freiluft-Saison bereits mitten in den Herbstferien beendet zu sein. Beim Gang über den Platz sieht man keinen Menschen. Nur Gartenzwerge. Und selbst die befinden sich wohl schon im Winterschlaf. Stille ruht der See.
[ mehr ]
11.10.2014

"Ich hab den Müller plattgemacht"

Lippstadt. (-co) Das Eis in der Arktis wird langsam knapp. Der Kraftstoff im Tank sowieso. Und die Gummibärchen schmecken immer mehr nach Gummi und enthalten viel zu viel Zucker. Kurz und gut: Auf unserer schönen Erde wimmelt es geradezu vor Problemen. Aber keine Panik. Die Rettung naht! Immerhin gibt es hierzulande eine Menge kreativer Kids mit Erfindergeist im hellen Köpfchen. Und deren Ideen reichen oftmals „Von genial bis kurios“.
[ mehr ]
04.10.2014

„Können keinen Standort aufgeben“

Lippstadt.(-ger). Die Stadt richtet sich auf mehr Asylbewerber und Flüchtlinge ein. „Wir sind an vielen Stellen dabei, um weitere Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen“, berichtete Bürgermeister Christof Sommer im Haupt- und Finanzausschuss. Der Verwaltungschef beantwortete damit eine Anregung gemäß Hauptsatzung der Kommune von Bert Bertling. Darin wird eine Diskussion in Sozialausschuss und Rat mit dem Ziel initiiert, ständig zehn GWL-Wohnungen für Asylbewerber bereitzuhalten. Die Anregung folgt dem Grundsatz einer möglichst dezentralen Unterbringung dieser Menschen, läuft nach Darstellung des städtischen Chefjuristen Joachim Elliger aber ins Leere, weil die städtische Wohnungsbaugesellschaft seit langem über das geforderte Maß hinaus Wohnraum für Asylbewerber anbietet.
[ mehr ]
04.10.2014

Reine Frauenpower

Lippstadt. (-co) „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ „Der Wiederanstieg für Frauen in das Erwerbsleben“, aber auch „Frauen in Führungspositionen“, diese Themen brennen Gleichstellung hin, Emanzipation her, nach wie vor auf den Nägeln.
[ mehr ]
04.10.2014

Herbststimmung in der Wirtschaft

Kreis Soest. Das Klima in der heimischen Wirtschaft hat sich eingetrübt. Die Ergebnisse der IHK-Konjunkturumfrage zeigen eine gute aktuelle Lage, doch auch Vorboten einer Abkühlung. Der aus Lage und Erwartungen gebildete Klimaindikator ist von 133 Punkten im Frühsommer auf 106 gefallen.
[ mehr ]
04.10.2014

Dichtheitsprüfungen nur in Wasserschutzgebieten

Lippstadt. (-ger) Die Stadtentwässerung wird über die Dichtheitsprüfungen in Wasserschutzgebieten hinaus keine Untersuchungen von den Hauseigentümern in der Stadt verlangen. Das hat Bürgermeister Christof Sommer im Haupt- und Finanzausschuss festgestellt. „Die AöR hat beschlossen nichts zu beschließen“, reagierte Sommer auf einen Bürgerantrag von Hubert Schulte.
[ mehr ]
04.10.2014

Neue Finanzchefin am Ostwall

Lippstadt.(-ger) Lippstadts neue Kämmerin und 1. Beigeordnete, Karin Rodeheger, hat am Donnerstag ihren Dienst im Stadthaus angetreten. Gestern stellte Bürgermeister Christof Sommer die 44-jährige Finanzchefin vor. Rodeheger war im Mai dieses Jahres einstimmig vom Rat der Stadt als Nachfolgerin von Rainer Strotmeier gewählt worden. Die gebürtige Wadersloherin war zuletzt Erste Beigeordnete und Kämmerin der Stadt Ahlen.
[ mehr ]
27.09.2014

VHS Lippstadt auf Kurs 4.0

Lippstadt.(-ger) Feststellen, analysieren, verbessern und immer wieder nachjustieren. Was sich nach Technik und modernem Management anhört, ist Alltag in der VHS. Nicht seit ewigen Zeiten, es brauchte zwei Umstände, um diesen grundlegenden Wandel herbeizuführen. Zum einen den Neustart in einer fusionierten und damit größeren Volkshochschule, zum anderen eine neue Regie. Und deren Kopf hat einen, der vor ungewohntem Terrain keine Bange hat und dies auch entschlossen betritt. Charmant, freundlich, zugewandt, aufgeschlossen, erfrischend ungekünstelt und zielorientiert: VHS-Chefin Frauke Mönkeberg, seit gut zweieinhalb an der Spitze der Volkshochschule Lippstadt, ist auf dem Weg, die Einrichtung neu zu erfinden.
[ mehr ]
27.09.2014

Mit Freunden feiern

Lippstadt(-ger). Drumherum mag Kirmes sein, die Lippstädter haben ihre Herbstwoche. Und die bietet immer mehr als den Rummel. Wobei auch der speziell ist, wie die Besucher zu schätzen wissen. KWL und Städtischer Verkehrsverein (VV) als den treibenden Kräften ist klar, worauf sie sich in diesem Jahr einlassen. Die „HW“ 2013 zum 100. Geburtstag des VV war „gigantisch“, stellte KWL-Chefin bei der Vorstellung des neuen Programms vor. Selbst das Wetter war phänomenal. Ob’s zu toppen ist? Die 88. Herbstwoche vom 18. bis 26. Oktober folgt jedenfalls einem einladenden und griffigen Slogan: „Mit Freunden feiern.“
[ mehr ]
27.09.2014

„Konzept wird Bürgern gefallen“

Lippstadt.(-ger) Die Verwaltung konnte ihre Enttäuschung kaum verhehlen. Da war sie mit geballter Fachkompetenz durch Fachbereichsleiter und die zuständigen Fachdienstleiter vertreten und stand für alle Nachfragen gern zur Verfügung, doch bestand eher fraktionsinterner Klärungsbedarf. Dabei hätte der gemeinsam mit dem Stadtentwicklungsausschuss tagende Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss mit Christian Bexen auch gleich noch den Projektleiter für das Integrierte Mobilitätskonzept um ergänzende Auskünfte bitten können. Bexen fasste vor den Ausschüssen die Kernelemente des Endberichtes zusammen und griff aus den rund 90 vorgeschlagenen Projekten die wichtigsten heraus.
[ mehr ]
13.09.2014

Steuern sparen mit Altbausanierung

Lippstadt.(-ich) Mit der Modernisierung und Instandsetzung von Gebäuden im Sanierungsgebiet der Lippstädter Altstadt (also innerhalb der Lippeumfluten) können Gebäude- und Teileigentümer tatsächlich Steuern sparen.
[ mehr ]
13.09.2014

Mehr Sozialpolitik machen

Lippstadt. (-ger) Nach dem Rat hat sich mit dem Jugendhilfeausschuss nun auch das zweitgrößte politische Gremium konstituiert. Am Mittwochabend kam der sondergesetzliche Ausschuss in neuer Besetzung erstmals nach der Kommunalwahl zusammen. Der Jugendhilfeausschuss ist nach Bildung eines eigenen Jugendamtes ein Pflichtausschuss. Die Stadt ist örtlicher Träger der Jugendhilfe.
[ mehr ]
13.09.2014

Sporthallen in den Startblöcken

Lippstadt. (-ger) Die Planungen der Doppelsporthalle am neuen Gesamtschul-Standort an der Ulmenstraße kommen voran. Nach der Besichtigung von Sportanlagen in Sande, Lippling und Rheda-Wiedenbrück fand der Paderborner Entwurf im Arbeitskreis Sporthallen den größten Anklang. Unter vier verschiedenen Varianten gab es einen Favoriten, den sich die technischen Ingenieure aber noch einmal ansehen müssen, informierte Klaus Böhm von der Koordinierungsstelle Sport den Fachausschuss. Der tagte in der neuen Legislaturperiode erstmals am Dienstagabend unter Leitung des bisherigen Vorsitzenden Gunther Schmich (SPD).
[ mehr ]
13.09.2014

Mehr Transparenz,mehr Gerechtigkeit und auch mehr Geld

Lippstadt. (-ger) Gleich in der Auftaktsitzung des Sportausschusses tischte die Fachverwaltung keine leichte Kost auf. Nicht, dass mit der modifizierten Sportförderung das Rad gänzlich neu erfunden würde, aber der Entwurf sieht neben lediglich redaktionellen Korrekturen auch zahlreiche neue Regelungen und „Fördertatbestände“ vor. Sie können, wenn alles rund läuft, nach Verwaltungsvorstellungen zum 1. Januar des nächsten Jahres greifen. Der Ausschuss nahm die neuen Richtlinien erwartungsgemäß erst einmal nur zur Kenntnis und verwies sie zur weiteren Beratung in die Fraktionen. Der endgültige Entwurf wird nach dem bisherigen Fahrplan in der kommenden Sitzung am 25. November vorgelegt und beraten. Bis zum 30. September sollen Fraktionen und Stadtsportverband Anregungen und Wünsche einbringen, die dann für ein vorgeschaltetes Arbeitsgespräch am 7. Oktober aufbereitet werden.
[ mehr ]
13.09.2014

„Produktionsschule“ macht Jugendliche fit

Lippstadt.(-ger). Das Land hat die INITEC für die Einrichtung der sog. Produktionsschule.NRW ausgewählt. Die Gesellschaft für Ausbildung und Arbeit wird im laufenden Schuljahr 2014/15 bis zu zwölf Teilnehmer aufnehmen. Das Angebot richtet sich an Jugendliche mit mehrfachem arbeitsmarktlichen Vermittlungshemmnissen am Übergang von Schule und Beruf. Sie sollen individuell und bedarfsgerecht gefördert werden. Die Jugendlichen werden mit realen Anforderungen und Kundenkontakten konfrontiert. Die Mitwirkung in marktorientierten Arbeitsprozessen sollen ihnen die Wertschätzung ihrer Leistung und motivationssteigernde Erfolgserlebnisse ermöglichen. Geplant sind Arbeiten zur Wohnumfeldverbesserung, haustechnische Dienste sowie Garten- und Gebäudeumfeldpflege. Die Leistungen werden In enger Kooperation mit der Stadt Lippstadt und den regionalen Wohnungsbaugenossenschaften als Kunden in Lippstadt angeboten.
[ mehr ]
13.09.2014

Kaputtgespart

Lippstadt. (-ger) Schicke neue Sporthallen machen sich gut in der Öffentlichkeit. Schlecht nur, wenn die Turn- und Sportgeräte in bestehenden Sportstätten nicht mehr zu gebrauchen sind, weil die Sicherheit dagegen spricht. Die Stadt plant gegenwärtig nicht nur den Bau einer Doppelsporthalle an der neuen Gesamtschule im Süden und kommt auch konzeptionell bei der Errichtung einer Dreifachhalle voran, sie geht jetzt auch konsequent Defizite in den Hallen an. In einem ersten Schritt seien im Mai die fest eingebauten Turn- und Sportgeräte in fast allen städtischen Sporthallen instand gesetzt worden, setzte Anja Stakemeier aus der Bauverwaltung im Sportausschuss eine Erfolgsmeldung ab. Kosten: über 20.000 Euro.
[ mehr ]
13.09.2014

Ab in die Wälder

Lippstadt. (-co) Wie heißt es doch so schön in einem Kinderlied? „Hänsel und Gretel, verirrten sich im Wald“. Das kann Ulrich Laas so schnell nicht passieren. Der Naturfreund kennt in den hiesigen Wäldern so ziemlich jeden Baum. Mit Vor- und Zunamen, wohlgemerkt. Aber nicht nur das: Seit Kindesbeinen an ist Laas ein leidenschaftlicher Pilzsammler. Er sammelt nicht nur, er kennt sich auch aus. Und das ist gut so.
[ mehr ]
06.09.2014

Mit Gesang für mehr Lebensqualität

Lippstadt. (-co) „Demenz“ jede/r kann etwas tun“, so lautet das Motto des diesjährigen Alzheimertages, der am Sonntag, 21. September international begangen wird. Doch nicht nur international - auch hier in Lippstadt hat man sich einiges einfallen lassen, um dazu beizutragen, die Lebensqualität von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen zu verbessern.
[ mehr ]
06.09.2014

Investment Management will Abschluss bis Jahresende

Lippstadt.(-ich) Möglichst bis Ende des Jahres soll für die „Lippe Galerie“ ein neuer Besitzer gefunden werden, der dem Objekt neue Perspektiven eröffnet.
Seit 2012 ist die CR-Investment Management nach eigenen Angaben damit beschäftigt, im Auftrag eines insolventen Fonds einen Käufer für das Gesamtobjekt zu finden. CR gehört nach Unternehmensdarstellung zu Europas führenden Asset Management-Gesellschaften. Das 2004 gegründete Unternehmen hat seine Hauptniederlassungen in Berlin und London. Über 100 Mitarbeiter an zehn Standorten in sechs Ländern Europas betreuen gewerbliche Immobilienportfolios im Wert von über sieben Milliarden Euro.
[ mehr ]
06.09.2014

Frisch, spontan und bunt

Lippstadt. „Am Montag dürfen die Telefone heiß laufen“, hofft Carmen Harms, Geschäftsführerin der KWL Kultur und Werbung Lippstadt. GmbH. Die Chancen dafür stehen gut, denn am Montag, 8. September, ab 10 Uhr, beginnt in der Kulturinformation im Rathaus der Kartenverkauf für die insgesamt 14 Inszenierungen der nun beginnenden Kinder- und Jugendtheatersaison 2014/15. Ein Blick in das Programmheft macht mehr als neugierig - viele Klassiker, Musicals sowie modernes Jugendtheater locken in das große Haus und auf die Studiobühne. In der vergangenen Saison fanden stolze 15.000 junge Kulturfreunde den Weg ins Stadttheater – insgesamt 21 Mal hieß es „ausverkauft“. Mit der interessanten Vielfalt des neuen Programms, welches wie in den Vorjahren durch eine Spende der Volksbank Beckum-Lippstadt eG unterstützt wird, setzt man auf ähnliche Erfolge.
[ mehr ]
30.08.2014

Auf Schritt und Tritt ein guter Klick

Lippstadt. (-co) Das westfälische Venedig ist auch ohne Gondeln stets ein Fotomotiv wert. Mehr als eines, wohlgemerkt. Denn in vielen Ecken und aus so manchem Blickwinkel, sozusagen auf Schritt und Tritt, entdeckt das fotografische Auge die Schönheiten „Lippstadts, einer modernen Hansestadt“. So lautet auch der Titel einer Fotoausstellung, die ab Mittwoch, 3. September, in der städtischen Galerie im Rathaus zu sehen ist.
[ mehr ]
30.08.2014

„Ich arbeite ehrenamtlich“

Lippstadt. Als Ruheständler nur zu Hause zu sitzen und keine sinnvolle Aufgabe mehr zu haben – nein, das wäre weder für Heinz-Dieter Bölhoff noch für Günter Wilzek infrage gekommen. Die beiden Lippstädter gehören zu jenen Ehrenamtlichen, die über das Büro für bürgerschaftliches Engagement eine Tätigkeit gefunden haben und die jetzt Teil einer „Werbeoffensive“ sind, mit denen das Büro für das Ehrenamt werben möchte. „Wir wollen auf das Ehrenamt aufmerksam machen und haben uns entschieden Gesichter aus dem Ehrenamt zu zeigen“, erzählt Rüdiger Menzel-Gerling von der Stadt Lippstadt. Er freut sich, dass sich neben Heinz-Dieter Bölhoff und Günter Wilzek auch zahlreiche andere Ehrenamtliche bereit erklärt haben für die Plakatserie zur Verfügung zu stehen.
[ mehr ]
30.08.2014

Auenzentrum wirkt überregional

Lippstadt.(-ich) Für das geplante Auenzentrum, das überregionale Bedeutung erlangen könnte, sei der Standort Lippstadt auch vor dem Hintergrund der Renaturierungsmaßnahmen der Lippe ideal, stellte Heinrich Horstmann, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung und Bauen, am Montag im Haupt- und Finanzausschuss fest, dem er einen Sachstandsbericht über die Entwicklung des geplanten Zentrums gab.
Kernstück des Auenzentrums wird demnach eine etwa 800 Quadratmeter große Ausstellung auf zwei Ebenen sein, die nach neuesten didaktischen Gesichtspunkten konzipiert werden soll. Neben der Ausstellung mit Seminarräumen und Büros gehören ein Café/Restaurant und ein attraktives Außengelände zum Konzept. Mit der Ausstellung verbunden sein soll ein Gästehaus, dessen Beherbergungsniveau zwischen einer Jugendherberge und einem Hotel liegen soll.
[ mehr ]
30.08.2014

Mit und ohne Rad

Kreis Soest. Ab Anfang September können Naturfreunde mit Hilfe des „Erlebnisführers Kulturlandschaft Hellweg“ die Region neu erkunden. Acht Rad- und Wanderrouten sind darin enthalten sowie eine Vielzahl von Kulturlandschaftsobjekten links und rechts des Hellwegs. In einer Pressekonferenz am Donnerstag, 28. August stellte Kreisheimatpfleger Peter Sukkau jetzt die 160 Seiten starke Broschüre vor.
[ mehr ]
23.08.2014

Ende einer Berg-und Talfahrt in Sicht

Lippstadt. (-ger). Fußgänger müssen beim Queren der Rathausstraße den Stolpergang fürchten, Autofahrer sehen sich im Berg und Tal-Modus, und Radfahrer meiden die Passage aus guten Gründen. In Höhe des Rathauses haben sich massive Absetzungen gebildet, die den Verkehr beeinträchtigen. Ursache seien fehlerhafte Verdichtungen nach der Verlegung größerer Stromkabel für ein Geschäftshaus in der Langen Straße, weiß Fachdienstleiter Jörg Bökenkötter. Für Abhilfe wird jetzt gesorgt.
[ mehr ]
23.08.2014

Erneut steigende Mieten im Kreis

Kreis Soest. Im Kreis Soest sind die Angebotsmieten erneut gestiegen. Zwischen April 2013 und März 2014 verlangten die Vermieter bei einer Neuvermietung durchschnittlich mit einer Kaltmiete von 5,45 Euro pro Quadratmeter und Monat 2,8 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Mieter mit schmalerem Budget und mit geringeren Ansprüchen an die Wohnung sind von Preiserhöhungen verschont geblieben. Einfache Wohnungen kosteten nach wie vor im Durchschnitt 4 Euro pro Quadratmeter und Monat. Anders im hochpreisigen Segment: Dort stieg die Angebotsmiete um 3,4 Prozent auf 8 Euro pro Quadratmeter und Monat.
[ mehr ]
23.08.2014

„Wir haben keinen Computer“

Lippstadt. (-co) Wenn der Postmann zweimal klingelt, dann schreien auch hierzulande immer mehr Menschen vor Glück. Denn laut einer Statistik des Deutschen Bundesamtes steigt die Zahl der Online-Käufer stetig an. So kaufen inzwischen 42,3 Millionen Menschen in Deutschland über das Internet ein. Grob über den Daumen gepeilt bedeutet dies: jeder zweite Deutsche macht sich nicht mehr auf den Weg in Fußgängerzone und Fachgeschäfte, sondern füllt lieber den Warenkorb per Mausklick. Wie sieht es eigentlich in Lippstadts Shopping-Meile aus? Die Redaktion unserer Zeitung wollte es genau wissen und sammelte Fakten – allerdings nicht im Netz, sondern vor Ort.
[ mehr ]
23.08.2014

Gaumen- und Ohrenschmaus

Lippstadt. (-co) „Der Hauptgewinn wird gerade geduscht“, lacht Carmen Harms, Geschäftsführerin Lippstadt Marketing, anlässlich der Pressekonferenz zum anstehenden Event „Lippstadt Culinaire“. Tatsächlich steht der nagelneue VW-Polo vor dem Rathaus im strömenden Sommerregen. Der Flitzer wartet nicht nur auf besseres Wetter, sondern auch auf seinen neuen Besitzer. Doch dieser wird erst am Sonntag, den 7. September, gegen 19 Uhr, beim Finale von „Lippstadt Culinaire“ ermittelt.
[ mehr ]
16.08.2014

„Wir sind eine wachsende Stadt“

Lippstadt. (-ger). „Die Stadt wird jünger und internationaler.“ Bürgermeister Christof Sommer beginnt dieses inzwischen „klassische“ Sommergespräch nicht mit dem seit Jahren gewohnten Hinweis auf die freudig bestaunten Baukräne, die die Stadtsilhouette prägen, obwohl durchaus von Weiterentwicklung die Rede ist. Die Projekte, die nur mit Millionenaufwand geschultert werden können, sie kommen noch an die Reihe, aber eben später. Solche, die Politik und Verwaltung selbst initiieren und verantworten und solche, die Sommer nur fördern und begleiten kann.
[ mehr ]
16.08.2014

In Stein gehauen

Wadersloh-Liesborn. (-co) Wolfgang Steinberg beißt beherzt in sein Wurstbrötchen. Es ist Zeit für eine kleine Frühstückspause. Und dafür kommt er sogar mal raus an das Licht der Sonne. Zu seinen Kollegen. Denn die haben es heute ein wenig besser als Steinberg. Während er als Maler und Grafiker seine Arbeit im stillen Kämmerlein vollrichtet, hauen, hämmern und meißeln die drei anderen Künstler des 5. Wadersloher Bildhauersymposium auf der grünen Wiese vor der historischen Ackerscheune der Museum Abtei Liesborn.
[ mehr ]
16.08.2014

Auf die Gabel, fertig, lecker!

Lippstadt-Hörste. (-co) Die neunjährige Ellen kennt sich aus: „Bei Tomatensuppe kommt es vor allen Dingen auf die Tomaten an“. Aha. Dann ist das ja schon mal klar. Doch ihre Freundin Esther hat noch Verbesserungsvorschläge: „ Gewürze müssen auch rein, sonst schmeckt es nicht“. Gewürze? Salz und Pfeffer? „Nee, so ein anderes Gewürz. Aber ich komm jetzt nicht auf den Namen“, grübelt Esther. Wie heißt es doch so schön? Viele Köche verderben den Brei. Von wegen! Wenn fünfzehn Jungs und Mädels sich die weißen Mützen aufsetzen und somit in kleine Meisterköche verwandeln, dann wird daraus ein wohlschmeckendes Drei-Gänge-Menü.
[ mehr ]
16.08.2014

Wirklichen Willen umsetzen

Lippstadt.(-ich) Die Sommerferien nutzte NRW-Justizminister Thomas Kutschaty zu Arbeitsbesuchen bei den Justizeinrichtungen des Landes. Am Donnerstag wurde Kutschaty beim Amtsgericht Lippstadt von Amtsgerichtsdirektor Friedhelm Becker empfangen. Die 130 Amtsgerichte im Land sind nach Darstellung des Ministers von besonderer Bedeutung, da sie eine größere Nähe zu den Bürgern haben. Insbesondere Grundbuchangelegenheiten, Nachlassverfahren und Betreuungsfälle werden von ihnen bearbeitet.
[ mehr ]
16.08.2014

Das böse Delta

Lippstadt. (-ger) Das vor weit mehr als einem Jahrzehnt angeschobene Wunschprojekt Auenzentrum läuft auf die Zielgerade zu. Bürgermeister Christof Sommer ist am Mittwoch mit Landes-Umweltminister Johannes Remmel zusammengetroffen und hat weitere Gespräche über die weiterhin schwierige Finanzierung des Millionenvorhabens geführt. Mit in der Runde waren Vertreter von ABU, Regionale Agentur und des mit einer Machbarkeitsprüfung beauftragten Büros in Düsseldorf. Zwar ist bekannt, dass NRW- Umweltminister Johannes Remmel ein Fan des Vorhabens ist, doch der Umsetzung der Pläne weiterhin entgegen steht die Finanzierungslücke, das sogenannte Delta. „Alle sind überzeugt, dass es ein gutes Projekt ist“, fasst Stadtsprecherin Julia Scharte das Ergebnis der abermaligen Unterredung zusammen, die Weichen sind aber immer noch nicht gestellt.
[ mehr ]
16.08.2014

„Pudelwohles“ Hundeleben

Anröchte. (-co) Puzzel hat die Ruhe weg. Der 16-jährige Mischlingsrüde fühlt sich auch schon auf Erden wie im Hundeparadies. Kein Wunder, denn auch wenn Puzzel mittlerweile die Hüfte zwackt und er auch nicht mehr so rasch den Hundedamen nachlaufen kann, geht es ihm auf seine alten Tage ausgezeichnet. Mit der elfjährigen Koka, seiner tierischen Mitbewohnerin versteht er sich prima. Im gemeinsamen Revier, einem großen eingezäunten Garten gibt es ausreichend Platz zum Toben, Faulenzen und Schnüffeln. Und wenn Puzzel doch mal Ärger mit der Nachbarskatze hat, dann kann Herrchen ganz sicher helfen.
[ mehr ]
09.08.2014

Großeinsatz bei Hochbetrieb

Lippstadt. (-co) Affenhitze. Der Schweiß läuft in Strömen. Was ist da besser als ein abkühlendes Bad im Alberssee? Das denken sich derzeit viele Lippstädter Wasserratten. Nicht nur an den Wochenenden, auch an ganz normalen Alltagen herrscht daher Hochbetrieb an Lippstadts Badestrand. Sonnenschirme soweit das Auge reicht. Und an besonders heißen Tagen muss man sogar mal etwas suchen, um noch ein Plätzchen für das Badelaken zu finden. Doch nicht alle erleben am Alberssee das kleine Urlaubsglück direkt vor der Haustür. Für die ehrenamtlichen Mitarbeiter des DLRG bedeutet der Hochbetrieb am See schweißtreibenden Arbeitseinsatz.
[ mehr ]
09.08.2014

Start in das Studium

Lippstadt. Wer im Herbst mit einem Studium starten möchte, für den läuft jetzt die heiße Anmeldephase. Für alle, die sich noch nicht entschieden haben oder weiterhin auf der Suche nach einem Studienplatz sind, hat die Hochschule Hamm-Lippstadt ihre Anmeldefrist verlängert. Bis zum 18. August 2014 können sich Interessierte online für ihren Studienplatz anmelden oder sich direkt beim Campus Office einschreiben.
[ mehr ]
09.08.2014

VHS-Programm ist da

Lippstadt. Es ist so weit! Am Freitag, 8. August wurden 13.500 VHS-Programmhefte für Lippstadt, Anröchte, Rüthen und Warstein in der VHS-Geschäftsstelle angeliefert. Diese werden nun in den nächsten Tagen an die bekannten Stellen wie Rathaus, Banken, Bibliothek, Touristeninfo und viele mehr verteilt. Unter http://www.vhs-lippstadt.de steht das Programmheft aber schon jetzt als Online-Blätterbuch zur Verfügung. Mit über 500 abwechslungsreichen Kursen startet die VHS ab dem 8. September in das Herbstsemester.
[ mehr ]
09.08.2014

"Kirsche auf Sahnetörtchen"

Lippstadt. (-co) Margret Henke strahlt über das ganze Gesicht. „Jetzt wird gesungen“, freut sich die Seniorin. Wie heißt es so schön? Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder. Im Gemeinschaftsraum des Evangelischen Seniorenzentrum Bodelschwingh hat sich gleich eine ganze Runde sangesfreudiger Bewohner zum fröhlichen „Schmettern“ versammelt. Wobei die Bässe und Tenöre Mangelware sind zwischen all den Sopran- und Altstimmen. Heimbewohner Richard Leben stört dieser Damenüberschuss herzlich wenig. er fühlt sich pudelwohl als Hahn im Korb.
Regelmäßig treffen sich die Senioren zum gemeinsamen Gesang. Eines von vielen Betreuungsangeboten in der Einrichtung. Doch geleitet wird dies nicht etwa durch fest angestellte Mitarbeiter, sondern durch Menschen, die sich ehrenamtlich in der Seniorenarbeit engagieren. An diesem sonnigen Nachmittag halten Maria Gockel und Inge Schubert das Notenheft in der Hand.
[ mehr ]
09.08.2014

"Leuchtturm" am Möhnesee

Kreis Soest. Im Süden das „WaldMeer“ des Naturparks Arnsberger Wald und im Norden der Möhnesee mit seiner Staumauer: Von der Plattform des neuen „Möhnesee-Turms“ sollen Naturfreunde in 38 Metern Höhe einen Blick auf die besondere Landschaft werfen können. So ist es jedenfalls geplant. An diesem Montag starten die Bauarbeiten für den neuen Aussichtsturm. Das kündigte jetzt Michael Matysiak, Geschäftsführer des Naturparks Arnsberger Wald, an.
[ mehr ]
09.08.2014

Echte Herausforderung

Lippstadt.Die Vorbereitungen beim SC Lippstadt DJK für die große Radsport-Veranstaltung am Samstag, 16. August, sind abgeschlossen. Für die vier unterschiedlich langen Rad-Touristik-Strecken und die Marathon-Etappe liegen die Genehmigungen vor. Im Rahmen der Veranstaltung mit Start und Ziel an der Westfalenakademie in Dedinghausen dreht sich alles rund ums Rad, kündigt Radsport-Chef Wilfried Niemeyer an.
[ mehr ]
02.08.2014

Industriespionage als Wahlpflichtprofil

Lippstadt. Industriespionage verursacht Milliardenschäden in Deutschland, so berichteten deutsche Medien in diesen Tagen. Und nicht nur in Deutschland sind Unternehmen betroffen. Beispielsweise gab es ebenso Berichte, dass der japanische Toshiba-Konzern in diesem Monat einem Konkurrenten Industriespionage vorgeworfen und Klage eingereicht hat. Die zunehmende Vernetzung über das Internet, mit Smartphones, Laptops und Tablets hat die Industriespionage qualitativ verändert.
An der Hochschule Hamm-Lippstadt startet im September der neue Studiengang „Soziale Medien und Kommunikationsinformatik“. Auch dort ist Industriespionage Thema. Studierende setzen sich mit Fragen zu IT- und Webapplikationssicherheit auseinander, lernen Kryptographie-Methoden kennen oder wie sich Kommunikationssicherheit verbessern lässt. Damit werden sie nach ihrem Abschluss gefragte Fachkräfte für Unternehmen sein, die ihre Daten vor fremdem Zugriff schützen wollen. Doch was ist im digitalen Zeitalter Industriespionage genau und wie funktioniert sie? Diese Fragen erläutert Prof. Dr. Matthias Vögeler, Experte für Industriespionage im Studiengang „Soziale Medien und Kommunikationsinformatik“, in einem Interview: [ mehr ]
02.08.2014

Neuer Schwerpunkt für Tiefbauer

Lippstadt (-ger). Tangenten und Unterführungen, Straßenausbauten und – umbauten: Der Fachdienst Straßenbau konnte und kann sich über mangelnde Aufträge nicht beklagen. Mit der Beseitigung der höhengleichen Bahnübergänge hatten die Tiefbauer über viele Jahre reichlich um die Ohren. Die Erneuerung von Erwitter Straße und Rixbecker Straße kam hinzu. Und wenn für den gewöhnlichen Verkehrsteilnehmer alles gelaufen scheint und die Bahn frei ist, dann wird das Fachdienstteam um seinen Chef Jörg Bökenkötter ein zweites Mal richtig genau. Denn nach der Bauausführung geht es um die Abrechnung. [ mehr ]
02.08.2014

Zwischen Gülle-Duft und Bierkönig

Erwitte-Völlinghausen.(-co) „Hoffentlich wird das Wetter wieder besser. Die Ernte muss rein“. Heinrich Gersmeier, besser bekannt als „Schäfer Heinrich“ hat trotz aller Prominenz die Bodenhaftung nicht verloren. Der singende Schäfer weiß noch genau, was die Butter kostet. Der Schuster bleibt bei seinen Leisten. Und Heinrich ist seinen Schafen treu. Dabei hat sich die Welt des 46-jährigen komplett geändert, seitdem er Im Herbst 2008 unter den Augen eines Millionenpublikums auf Brautsuche ging. „Die vierte Staffel von „Bauer sucht Frau“ brachte Heinrich zwar nicht das erhoffte Liebesglück, doch reichlich Ruhm (und auch ein bisschen mehr Geld). [ mehr ]
02.08.2014

Ein „HERRlicher“ Kaffeeklatsch

Erwitte. (-co) Wer glaubt, das Kaffeekränzchen eine reine Damenangelegenheit sind, der irrt gewaltig. Eine putzmuntere Herrenrunde sorgt im Hellwegstädtchen diesbezüglich für Gleichstellung. Seit knapp zehn Jahren trifft sich die Erwitter Rentnergang auf ein, zwei oder drei Tässchen Kaffee. Jeden Morgen. Pünktlich um 9 Uhr fällt der Zucker in den Kaffee. Moment, das ist gelogen. Die meisten Herren trinken ihre gute Bohne lieber schwarz. Der Treffpunkt der Rentner ist nicht etwa der häusliche Küchentisch. Nein, auswärts lässt es sich viel besser klönen, quasseln und tratschen. Daher trifft sich die „herrliche Kaffeerunde“ allmorgendlich im Café der Bäckerei Schade. „Bei Sonne draußen“, wenn´s regnet gehen wir rein“, so der rüstige Rentner Armin Kokoska.
[ mehr ]
26.07.2014

„Cook & Chill“ extra schonend

Lippstadt.(-ich) Der Bau der neuen INI-Cateringküche am Grasweg/Ecke Westernkötter Straße im Gewerbegebiet „Am Wasserturm“ geht in die Endphase. Ende August soll sie mit Beginn des neuen Schuljahres in Betrieb gehen. Die 800 Quadratmeter große Küche mit 29 Arbeitsplätzen – davon zwölf Menschen mit Behinderungen und einem Ausbildungsplatz – wird dann bis zu 2.500 Essen täglich produzieren können, erläuterten INI-Vorsitzender Andreas Knapp und Christof Schmitz, Betriebsleiter der Cateringküche.
[ mehr ]
26.07.2014

Vom Ende eines Provisoriums

Lippstadt (-ger). Nichts ist dauerhafter als ein Provisorium. Auch die Grundschule an der Pappelallee kennt dieses altbekannte Lied. Noch aus den 1970er Jahren stammen die Pavillons, in denen bis heute vier Klassenräume untergebracht sind. Doch obwohl diese Schulräume seit Jahren abgängig sind, ruhen sie fest auf ihrem Sockel. Aber jetzt sind sie dran. Und das ganz sicher. Die Pavillons werden abgerissen. Pünktlich zum Schuljahr 2015/2016 soll ein Neubau bezugsfertig sein. Danach ist auch mit dem Provisorium Schluss.
[ mehr ]
19.07.2014

Hilfe für die Seele leisten

Lippstadt. Erstmals in der Geschichte des Stadtfeuerwehrverbandes wurde jetzt ein Einsatzfahrzeug durch den Feuerwehrverein beschafft und an die Feuerwehr Lippstadt übergeben. Möglich geworden war dies dank einer Spende des Rotary Clubs Erwitte-Hellweg an den Verband und mit Unterstützung des Autohauses Hunecke. „Hilfe für die Seele leisten“, so beschrieb der stellvertretende Bürgermeister Franz Gausemeier den Auftrag derer, die den VW-Caddy nutzen werden. Gausemeier dankte in seiner Ansprache allen Beteiligten für dieses „großartige Gemeinschaftsprojekt“, an dem sich auch die Stadt Lippstadt durch die Übernahme der Betriebskosten für ein bisher im Kreis Soest einmaliges Einsatzfahrzeug beteiligen wird.
[ mehr ]
19.07.2014

Kralle für viele Höchststrafe

Lippstadt(-ger). Das Auto ist das liebste Kind, sagt nicht nur der Volksmund. Auch die Vollstrecker der Stadtverwaltung unterschreiben diese Binsenweisheit. Erst in dieser Woche hing einem Eigentümer sein fahrbarer Untersatz so am Herzen, dass er vor der drohenden Verwertung des Fahrzeugs dann doch zahlte. Das Auto war bereits gepfändet. F. Bußhaus kann das nur recht sein. Der Leiter der städtischen Vollstreckungsstelle, der seinen Vornamen lieber nicht in der Zeitung lesen möchte, fällt an dieser Stelle gern der Standardsatz ein: „Am besten ist, wenn jeder zahlt.“ Hört sich richtig und gut an, aber nicht jeder handelt danach. Der Fachdienst Vollstreckung ist immer dann zur Stelle, wenn die Bürger Steuern, Gebühren, Abgaben und Beiträge, kurz: öffentlichen Forderungen schuldig bleiben. Das sind unbezahlte „Knöllchen“, Kita-Beiträge, Zwangsgelder, Grundbesitzabgaben, Hundesteuern, Gewerbe- oder auch Vergnügungsteuer - die ganze Palette durch.
[ mehr ]
12.07.2014

Chancen bleiben ungenutzt

Kreis Soest.(-ich). Sein traditionelles Sommerpressegespräch, das der CDU-Landtagsabgeordnete Werner Lohn in diesem Jahr zum zehnten Mal durchführte, nutzte der Parlamentarier zu einer Abrechnung mit der Landesregierung. Diese lasse die Chancen des Landes sowie sein Potenziale ungenutzt und gefährdet die Zukunft von NRW. Insbesondere der ländliche Raum leide darunter, sagte Lohn, Sprecher der CDU-Landtagsfraktion im Haushalts- und Finanzausschuss, in seinem neuen Abgeordnetenbüro in Geseke-Langeneike.
[ mehr ]
12.07.2014

Spielen, singen, lachen

Lippstadt. (-co) Den Weg zum Tonstudio kann man nicht verfehlen. „Weste an, Kapuze auf – das ist das Allerbeste. Die Gelbe mit den roten Streifen ist meine Lieblingsweste“, erklingt fröhlicher Gesang. Auch sonst ist eine Menge los in den Räumen des Musikverlags Kontakte. Immerhin wird hier an nur einem Tag ein komplettes Hörspiel eingespielt. „Felix und Frida – Verkehrsdetektive auf heißer Spur“, so der Titel des Mitmach-Musicals von Kinderliedermacher Reinhard Horn, welches gerade in Kooperation mit dem ADAC entsteht. [ mehr ]
12.07.2014

Hella wächst zweistellig

Lippstadt (-ger). Der Hella-Konzern surft auf einer Welle des Erfolgs. Der Lippstädter Automobilzulieferer mit inzwischen mehr als 30.000 Mitarbeitern ist im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/2014 stark gewachsen und hat seinen Umsatz um 11 Prozent von 4,8 auf 5,3 Mrd. Euro gesteigert. Zu der Entwicklung trugen alle Segmente bei, Hauptwachstumstreiber waren jedoch die Automotive-Bereiche Licht und Elektronik, erläuterten der Geschäftsführende, persönlich haftende Gesellschafter Dr. Jürgen Behrend und der Vorsitzende der Geschäftsführung, Dr. Rolf Breidenbach, in einer Vorabinformation zum Bilanzpressegespräch am Mittwoch in Düsseldorf.
[ mehr ]
05.07.2014

Frisches Orange macht Lust auf Kultur

Lippstadt. In frischem Orange und mit einem neuen Layout im Innenteil ist die Sommerlektüre für alle Kulturinteressierte erschienen, in der sich viele Lippstädter Kulturschaffende vielfältig und umfangreich präsentieren und eine breite Palette an Veranstaltungen anbieten.
[ mehr ]
05.07.2014

Kümmern ist positiver Stress

Lippstadt-Overhagen.(-ich) Sich kümmern verursacht bei Jens Behrens(36) nach seinen eigenen Worten „positiven Stress“, das hat er schon immer gerne gemacht. In der konstituierenden Sitzung des Stadtrates am Montag, 23. Juni, wurde Behrens offiziell zum neuen Ortsvorsteher von Overhagen und damit zum Nachfolger von Hans-Joachim Kayser in dieser Funktion gewählt, der aus Alters- und Gesundheitsgründen kürzer treten möchte und das Amt nach 20 Jahren in jüngere Hände legt.
[ mehr ]
05.07.2014

Kreistag wählt Vizelandräte

Kreis Soest. Während seiner zweiten Sitzung am Donnerstag, 3. Juni 2014, hat der Kreistag eine Vizelandrätin und zwei Vizelandräte als Stellvertreter von Landrätin Eva Irrgang gewählt. Erste Vizelandrätin wurde erneut Irmgard Soldat (CDU) aus Werl, zweiter Stellvertreter bleibt Dr. Günter Fiedler (SPD) aus Geseke. Als neuer dritter stellvertretender Landrat bestimmten die Kreistagsabgeordneten Wilhelm Börskens (CDU) aus Lippstadt.
[ mehr ]
05.07.2014

Bessere Anschlüsse für RLG-Fahrgäste

Lippstadt. Am kommenden Montag, 7. Juli, findet in der Verkehrsgemeinschaft Ruhr-Lippe der jährliche Fahrplanwechsel statt. Die verschiedenen Änderungen, die sich daraus für die Kunden ergeben, sind in den neuen Stadt- und Bereichsfahrplänen veröffentlicht. Die neuen Fahrplanhefte bieten einen schnellen Zugriff zu allen Informationen rund um Bus und Bahn und sind bei den Städten und Gemeinden sowie in den Tourist-Informationen kostenlos erhältlich.
Die wichtigsten Änderungen im Bereich Lippstadt: C2 Landsberger Straße - Pappelallee – Bustreff Bahnhof. Bei ihren Fahrten Richtung Bustreff Bahnhof wird die C2 nun über die Otto-Hahn-Straße mit der neuen Haltestelle „Lottnerstraße“ geführt. Die Bedienung der Haltestellen „Bunsenstraße“, „Heinrich-Hertz-Straße“ und „Curiestraße“ entfällt in Fahrtrichtung Bustreff Bahnhof. Fahrgäste aus diesem Bereich können weiterhin mit der Linie C2 Richtung Landsberger Straße und dann im weiteren Verlauf mit der Linie C1 über Wohnpark Süd zum Bustreff Bahnhof fahren.
[ mehr ]
05.07.2014

Marktführer wächst im „L“ und denkt bereits an

Lippstadt(-ger). „Anfang der 1990er Jahre hat sich keiner vorgestellt, dass wir hier stehen und die Erweiterung einer Weltzentrale eröffnen können.“ Was der geschäftsführende, persönlich haftende Gesellschafter des Hella-Konzerns, Dr. Jürgen Behrend, bei der offiziellen Eröffnung des Anbaus der HBPO-Zentrale an der Rixbecker Straße am Mittwochnachmittag aussprach, hebt auf die kurze, aber unglaublich erfolgreiche Firmenhistorie ab.
[ mehr ]
05.07.2014

Demokratie stärken

Lippstadt(-ger). In der konstituierenden Sitzung des Rates hatte CDU-Fraktionschef Ansgar Mertens bereits den Vorstoß zur Stärkung der Bürgerbeteiligung angekündigt, eine Woche später legten Union, SPD und die Grünen nun einen gemeinsamen Antrag vor. Danach wird eine Ratskommission gebildet, die die Beteiligungsmöglichkeiten interessierter Bürger an der Arbeit des Stadtrates, der Ausschüsse und der Verwaltung auf den Prüfstand stellt. Zwar votierte der Rat am vergangenen Montag mit einer Stimme für den gemeinsamen Vorschlag der seltenen Allianz, lieferte sich vor der Abstimmung aber durchaus einen scharfen Schlagabtausch. So mussten sich die Antragsteller den harten Vorwurf von CDL-Sprecher Christian Prahl, gefallen lassen, die drei beteiligten Fraktionen kämen mit einem „typischen Schaufensterantrag“ daher. Die Bürgerbeteiligung sei selbstverständlich und auch in der Hauptsatzung festgelegt. Deshalb sollten die vorhandenen Instrumente besser genutzt werden, argumentierte er.
[ mehr ]
28.06.2014

Wahlmarathon ganz ohne Kampfspuren

Lippstadt(-ger). Was ein Hauen und Stechen um Posten in den Gremien. Vor allem um Sitz und Vorsitz im Verwaltungsrat der Sparkasse ging es hoch her. Das ist fünf Jahre her. Nun ein völlig anderes Bild. Als wäre der Gesangsverein Harmonie zur Generalversammlung zusammengekommen, legte der neue Rat in seiner konstituierenden Sitzung am vergangenen Montag Ausschüsse fest, hakte die Besetzung ab und bestimmte Vorsitze in den Gremien. Hätte für die kleineren Gremien aufgrund des Wahlergebnisses und des Parteienproporzes nicht ein Losverfahren gegriffen – die erste öffentliche Sitzung in der neuen Legislaturperiode wäre frei von Spannungen geblieben.
[ mehr ]
28.06.2014

Ortsvorsteher auch Vize-„BM“

Lippstadt(-ger). Nach der Bürgermeister- und Kommunalwahl ist der Politikbetrieb wieder angelaufen. Am Montag hat der Altersvorsitzende des Rates, Gunter Köhler (CDU), den wiedergewählten Bürgermeister Christof Sommer vereidigt und eingeführt. Danach nahm Sommer das neue Stadtparlament in die Pflicht. Zahlreiche Stadtverordnete sind aus dem Rat teilweise nach langer Zugehörigkeit ausgeschieden. Neu auf dem Ratsparkett aufgetreten sind 16 Debütanten.
[ mehr ]
28.06.2014

Kunterbunt seit 40 Jahren

Lippstadt-Hörste.(-co) Die kleine Lisa hat ein klares Ziel vor Augen: „So ein Fest machen wir jetzt immer“, strahlt die Vierjährige. Nun gut, man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Bei der Städtischen Kindertageseinrichtung Hörste stand jedenfalls eine ganz große Party auf dem Programm. So wurde in diesen Tagen das 40-jährige Bestehen gefeiert. Bei einem bunten Programm gab es Spiel, Spaß und jede Menge gute Laune für Groß und Klein. Ein besonderes Highlight hatten die künftigen Erstklässler, die nach dem Sommer zur Schule gehen. Denn sie durften am Abend des Jubiläumsfestes mit ihren Papas auf dem Kindergartengelände zelten.
[ mehr ]
21.06.2014

Plus für Kitas

Lippstadt(-ger). Bis zur Konstituierung des neuen Rates macht die Politik Pause. Doch nicht alle Gremien ruhen. Der Jugendhilfeausschuss musste am Mittwochabend noch einmal ran. In einer Sondersitzung ging es vor allem um die Weiterleitung von Landeszuschüssen für sogenannte plusKITA-Einrichtungen. Das sind keine Kindertagesstätten mit besonderen Qualitäten, wie Fachbereichsleiter Manfred Strieth erklärte, vielmehr wolle das Land nach der Änderung des Kinderbildungsgesetzes zusätzliche Gelder für Kindertageseinrichtungen mit einem besonders hohen Anteil an benachteiligten Kindern bereitstellen. Weil es hier wegen des Stichtages zum 1. August zeitlichen Druck gibt, waren die Sozialexperten zu einer Entscheidungen darüber aufgerufen, nach welchen Kriterien denn diese Mittel an die richtige Stelle fließen sollen.
[ mehr ]
21.06.2014

Rot und Schwarz überwinden Gräben

Lippstadt. Das Wahlergebnis vom 25. Mai macht es den beiden großen Fraktionen schwer, im Rat der Stadt Lippstadt zu einer deutlichen Mehrheit zu kommen, wenn sie beim bisherigen Blockdenken bleiben. „Das mag zwar für Parteistrategen reizvoll sein, weil sich immer wieder einmal Zufallsmehrheiten ergeben können. Die Fraktionsführungen von SPD und CDU sind aber übereinstimmend der Meinung, dass die positive Entwicklung, die unsere Stadt derzeit nimmt, nicht durch unkalkulierbare Zufallsentscheidungen erschwert oder behindert werden darf“, erläutern die beiden Fraktionschef Hans-Joachim Kayser (SPD) und Ansgar Mertens (CDU) in einer gestern Nachmittag verbreiteten Erklärung.
[ mehr ]
21.06.2014

Bürgermeinung erfragen

Lippstadt.(-ich) Etwa ein Drittel der Lippstädter Einwohner wird in den nächsten Wochen in einer groß angelegten Haushaltsbefragung der Unternehmensgruppe Stroetmann ihre Meinung dazu abgeben können, wie sie die Qualität der Nahversorgung in Lippstadts Nordwesten beurteilen.
[ mehr ]
21.06.2014

Ringen um die perfekte Schule

Lippstadt(-ger). Um den millionenschweren Neubau der Gesamtschule an der Pappelallee ist es ruhig geworden. Fast ein Jahr nach der grundsätzlichen Ratsentscheidung und sechs Monate nach dem Baubeschluss einer Doppelsporthalle auf dem Schulgelände der heutigen Pestalozzischule scheint Stillstand bei den Planungen eingetreten zu sein. Doch der Eindruck täuscht. Seit Monaten bringt eine eigens eingesetzte Arbeitsgruppe aus dem beauftragten Architekturbüro Swiatkowski und Suerkemper, Fachleuten der Verwaltung, der Schulleitung und Schulpflegschaft das Neubauprojekt in großen und kleinen Details nach vorn.
[ mehr ]
21.06.2014

Betreuungsbaustelle im Herbst beseitigt

Lippstadt(-ger). Die größte „Betreuungsbaustelle“ in der Stadt kann beseitigt werden: Die Hans-Christian-Andersen-Schule wird zum Schuljahr 2014/15 eine dritte Betreuungsgruppe einrichten und ab dem 1. August die Offene Ganztagsschule (OGS) in Trägerschaft der Diakonie Ruhr-Hellweg anbieten. Einmütig stimmte der Jugendhilfeausschuss in seiner Sondersitzung am Mittwochabend diesem Vorgehen zu.
[ mehr ]
21.06.2014

Baseballs rocken LP

Lippstadt(-ger). Sie sind die zweifachen ECHO-Gewinner und garantieren einen unverwechselbaren Sound aus den 1950er und 1960er Jahren. Am Samstag, 19. Juli, werden „The Baseballs“ nach einem sicher spannenden Slam-Marathon der Top-Act des WestfalenSlam sein. Nachdem die Region ihr Talent, ihre Schaffenskraft und Kreativität über sechs Stunden durch Wort- und Filmkunst sowie mit Musik, Köpfchen und Technik demonstriert hat, steht ab 18:30 Uhr das große Finale auf dem Jahnplatzgelände mit Siegerehrung und fesselnder Abendunterhaltung auf dem Programm. Die Macher der Westfalen-Initiative schicken für die Moderation dieses westfalenweiten Events Moderator Matthias Bongard ans Mikro. Was den Spaß an der Sache noch deutlich erhöht: Ein Kombiticket kostet gerade einmal 9,90 Euro. Kinder zwischen sechs und 14 Jahren zahlen nur 5,90 Euro, Kinder bis zu sechs Jahren gar nichts. Mit einem solchen Kombiticket können Slam-Besucher in ganz Westfalen (Ohne VRR-Gebiet) mit Bus und Bahn einschließlich Nachtbus kostenlos fahren.
[ mehr ]
31.05.2014

Mit dem Amtsbonus kräftig gepunktet

Lippstadt(-ger). Christof Sommer (CDU) bleibt für weitere sechs Jahre Bürgermeister in der größten Stadt des Kreises. Bei der Wahl am vergangenen Sonntag holte der Amtsinhaber 61,4 Prozent der Stimmen. Herausforderin Marlies Stotz (SPD) kam auf 33,55 Prozent. Michael Bruns (Die Linke) erreichte 5,1 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung in Lippstadt lag bei 45,26 Prozent (2009: 42,1Prozent).
[ mehr ]
00.00.0000

Soloklarinettistin mit höchsten Weihen



Überschrift 28P
Unterzeile 16P

Lippstadt. Als die Bilder laufen lernten, war Mozart lange tot: er starb am 5. Dezember 1791. Den großen Opernkomponisten hätten die Möglichkeiten des Films sicher gereizt. Und dass sein Klarinettenkonzert, welches er zwei Monate vor seinem Tod vollendete, eingefleischten Cineasten seit dem Kassenschlager „Jenseits von Afrika“ als klingende Liebeserklärung gilt, daran hätte er wohl seine helle Freude gehabt. Das berühmte Werk steht auch im Zentrum des 1. Sinfoniekonzerts mit dem Kammerorchester des Nationaltheaters Prag am Sonntag, 9. November, um 19 Uhr im Stadttheater. Gastsolistin ist Shirley Brill, die nach Daniel Barenboim zu den „vollkommensten Klarinettisten unserer Zeit“ gehört.
[ mehr ]
00.00.0000

Hella wächst zweistellig

Lippstadt (-ger). Der Hella-Konzern surft auf einer Welle des Erfolgs. Der Lippstädter Automobilzulieferer mit inzwischen mehr als 30.000 Mitarbeitern ist im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/2014 stark gewachsen und hat seinen Umsatz um 11 Prozent von 4,8 auf 5,3 Mrd. Euro gesteigert. Zu der Entwicklung trugen alle Segmente bei, Hauptwachstumstreiber waren jedoch die Automotive-Bereiche Licht und Elektronik, erläuterten der Geschäftsführende, persönlich haftende Gesellschafter Dr. Jürgen Behrend und der Vorsitzende der Geschäftsführung, Dr. Rolf Breidenbach, in einer Vorabinformation zum Bilanzpressegespräch am Mittwoch in Düsseldorf.
[ mehr ]
00.00.0000

Echte Herausforderung

Lippstadt. Die Vorbereitungen beim SC Lippstadt DJK für die große Radsport-Veranstaltung am Samstag, 16. August, sind abgeschlossen. Für die vier unterschiedlich langen Rad-Touristik-Strecken und die Marathon-Etappe liegen die Genehmigungen vor. Im Rahmen der Veranstaltung mit Start und Ziel an der Westfalenakademie in Dedinghausen dreht sich alles rund ums Rad, kündigt Radsport-Chef Wilfried Niemeyer an.
[ mehr ]
00.00.0000

"Geknutscht wird heute überall"

Lippstadt. (-co) Kevin und Patrick haben ein klares Ziel vor Augen. Kohle muss her. Und zwar schnell. Die Herbstwoche ist da und das Taschengeld knapp. Klar gibt es von den Eltern ein paar Euro extra für das Rummelvergnügen und außerdem haben die beiden Schüler auch schon einiges „auf der hohen Kante“. „Ich bin fast jeden Tag hier und so 100 bis 120 Euro sind da im Nu weg“, erzählt Patrick. Eine Menge Asche, doch die Jungs sind guten Mutes das Problem zu lösen. „Wir versuchen Arbeit bei den Schaustellern zu finden“, hofft Kevin. Die Aussichten dafür stehen gar nicht mal schlecht. Immerhin hat der Vierzehnjährige bereits Erfahrung auf der Osterkirmes gesammelt. Beim Power Dancer half er beim Auf- und Abbau und sammelte ansonsten die Fahrchips ein. „Ein prima Job“, so findet er: „Da hab ich jede Menge Geld gespart, denn ich konnte immer umsonst fahren“. Und dann ist da noch ein weiterer recht positiver Aspekt: „Man kommt dann auch bei den Mädchen ganz gut an“. Sein Freund Patrick fügt hinzu: „Ganz ehrlich, die Mädels sind schon unser Hauptanliegen“. Na, dann kann man den Jungs doch nur feste die Daumen drücken, dass es mit der Arbeitsvermittlung bei den Schaustellern klappt.
[ mehr ]
00.00.0000

Mit Freunden feiern

Lippstadt(-ger). Drumherum mag Kirmes sein, die Lippstädter haben ihre Herbstwoche. Und die bietet immer mehr als den Rummel. Wobei auch der speziell ist, wie die Besucher zu schätzen wissen. KWL und Städtischer Verkehrsverein (VV) als den treibenden Kräften ist klar, worauf sie sich in diesem Jahr einlassen. Die „HW“ 2013 zum 100. Geburtstag des VV war „gigantisch“, stellte KWL-Chefin bei der Vorstellung des neuen Programms vor. Selbst das Wetter war phänomenal. Ob’s zu toppen ist? Die 88. Herbstwoche vom 18. bis 26. Oktober folgt jedenfalls einem einladenden und griffigen Slogan: „Mit Freunden feiern.“ Die „wichtigste Veranstaltung, die wir in der Stadt haben“, wie VVV-Chef Klaus Daccache meinte, kombiniert wieder ein brandheißes Kirmesgeschehen mit kulturellem Genuss, sportlichen Veranstaltungen und Party-Stimmung. Letztere wird in diesem Jahr bereichert. Erstmals gibt es einen „Westfalen-Treff“. Auf dem Woolworth-Parkplatz ziehen die bekannten Culinaire-Gastronomen Cosack, Auer und Mende ein Partyzelt mit Hähnchen-Braterei auf. Die Wiesn lässt grüßen. Für das kulturelle Highlight sorgt zum dritten Mal das „GOP“ mit zwei Abenden im Stadttheater. Die Samstags-Veranstaltung ist bereits ausgebucht. „Wo wir sind, ist die Show“, heißt das GOP-Programm zur Eröffnung. Akrobaten, Artisten und Comedians werden Varieté‘ in seiner Reinform bringen. „Überrachend, spektakulär“, macht KWL-Chefin Harms Bock auf die GOP-Abende. Die Vielseitigkeit des Theaters spiegelt sich auch in der Absenkung der Marienkirche wieder. Hier wird jeden Abend ein abwechslungsreiches Programm geboten. Das GOP-Team ist auch für kulinarische Schmankerln gut. „HW“ ist natürlich viel Kirmes. Schausteller-Boss Walter Burghard stellt acht Karussells in Aussicht, die im vergangenen Jahr nicht da waren. „Das gibt es in keiner Stadt“, freute sich Burghard auf „unser Heimspiel“. Erstmals überhaupt auf Tour ist das „Crazy Island“, ein 36 m langes Laufgeschäft über fünf Etagen - zu erleben auf dem Stadthaus-Parkplatz. Ihr Bestes geben natürlich auch die Kaufleute. Sie halten ihre Geschäfte an den beiden HW-Sonntagen geöffnet. Für Harms ein „besonderes Qualitätsmerkmal“, für Daccache eine „nicht zu unterschätzende Leistung“. Kanusprint, „Kanal in Flammen“ und selbstredend das spektakuläre Höhenfeuerwerk sind weitere herausragende Merkposten des beliebten Volksfestes.

Eröffnet wird das fröhliche Geschehen am 18. Oktober pünktlich um 14:15 Uhr mit dem Fassbieranstich vor dem Riesenrad.