12.08.2017

Oevel vom Netz

Lippstadt. Der langjährige Prokurist der Stadtwerke Lippstadt (SWL), Wilfried Oevel, ist zum 1. Juli in den Vorruhestand getreten. Wie das städtische Tochterunternehmen jetzt mitteilte, haben Aufsichtsrat und Geschäftsführung des Unternehmens dem langjährigen Mitarbeiter für seine geleistete Arbeit gedankt und ihm in der letzten Sitzung des Kontrollgremiums alles Gute für seinen weiteren Lebensweg gewünscht. Oevel, Jahrgang 1956, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach der Schul- und Berufsausbildung absolvierte er ein Studium an der Universität Paderborn im Fachbereich Wirtschaft.
Seine ersten energiewirtschaftlichen Erfahrungen sammelte Oevel von 1984 bis 1992 beim Gemeinde-Elektrizitätswerk Wickede (Ruhr). Von 1988 bis 1992 war er dort stellvertretender Werkleiter. In Vorbereitung auf die Stromnetzübernahme zum 1. Januar 1995 wechselte Oevel zum 1. Juli1992 zu den Stadtwerken Lippstadt. „Seit August 1996 hatte er in unserem Unternehmen Gesamtprokura inne. Wesentliche Aufgaben von Herrn Oevel waren die Stromnetzübernahme 1995 (aus kaufmännischer Sicht), die Umsetzung der Anforderungen aufgrund der Liberalisierung im Strom- und Gasnetz ab 1998, die Übernahme der Betriebsführung der Stadtentwässerung Lippstadt AöR im Jahre 2005 und der Aufbau verschiedener Vertriebstöchter und Netzgesellschaften in der Zeit zwischen 2009 und 2016“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Siegfried Müller in einem Rückblick.
zurück zur Artikelübersicht