10.03.2018

Maschinenerwachen

Kreis Soest. Aufbruch ins Zeitalter der Roboter und smarten Computer. Ulrich Eberl berichtet am Dienstag, 13. März, um 19:00 Uhr im Rahmen von „Warstein 360°“, eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der VHS Lippstadt und Infineon Technologies AG, im Infineon-Forum in Belecke über die Revolution, die unser Leben grundlegend verändern wird. Die Maschinen sind erwacht. „Smarte Maschinen sind viel mehr als ein Roboter, und sie werden unsere Welt verändern: Schon vor fünf Jahren hat ein Computer die menschlichen Weltmeister in der Quizshow „Jeopardy“ geschlagen. Die daraus entwickelte Software hilft heute Ärzten bei Krebsdiagnosen, Pharmafirmen bei der Entwicklung von Medikamenten oder Bankberatern bei Anlagestrategien. Computer lernen, Bilder zu interpretieren, Texte zu verstehen und Gehörtes fast simultan in eine andere Sprache zu übersetzen. 2020 werden wir auf Autobahnen in den Automatikmodus schalten und ab 2030 auch in Städten. Bald werden wir sogar Suchmaschinen haben, mit denen wir einen richtigen Dialog führen können.“, beschreibt der renommierte Wissenschafts- und Technikjournalist den Entwicklungstrend.

Smarte Maschinen fahren selbständig Auto, lernen kochen und kellnern, malen und musizieren, denken und debattieren. Manche übertreffen uns bereits: Sie stellen bessere Diagnosen als Ärzte, beherrschen 20 Sprachen und erkennen technische Probleme, noch bevor eine Turbine ausfällt. Wohin führt das? Sind Roboter und smarte Computer ein Segen für die Menschheit oder eher eine Gefahr für Arbeitsplätze, Privatsphäre und Sicherheit? Zukunftsforscher Ulrich Eberl hat in vielen Labors und Firmen auf der ganzen Welt recherchiert, um aufzeigen zu können, was in den nächsten Jahrzenten auf uns zukommen wird. Anschaulich und präzise schildert er die faszinierenden Entwicklungen auf dem Gebiet, das den Kern unseres Selbstverständnisses trifft: die menschliche Intelligenz. „Ich bin mir sicher, dass wir es schaffen, Roboter und intelligente Systeme aller Art in unseren künftigen Alltag zu integrieren. Aber die Auswirkungen müssen wir heute schon diskutieren: Denn dieser Aufbruch in die Gesellschaft der smarten Maschinen wird unser Leben grundlegend verändern!“, prophezeit Ulrich Eberl. Intelligente Maschinen werden Multi-Milliarden-Euro-Märkte schaffen und zugleich Millionen Jobs bedrohen. Sie werden uns unter die Arme greifen und intellektuell herausfordern, sie werden Gesellschaftssysteme verändern und neue Sicherheitsfragen aufwerfen – und sie werden uns Menschen neu darüber nachdenken lassen, wer wir sind und was unsere Bestimmung ist. Weitere Informationen und Anmeldungen unter http://www.vhs-lippstadt.de.

Zum Referenten: Ulrich Eberl ist einer der renommiertesten Wissenschafts- und Technikjournalisten deutscher Sprache. Er promovierte an der TU München in Biophysik, arbeitete bei Daimler und leitete 20 Jahre lang bei Siemens die Innovationskommunikation. Zudem war er Gründer und Chefredakteur des international mehrfach ausgezeichneten Zukunftsmagazins „Pictures of the Future". 2011 veröffentlichte er das Jugend-Sachbuch „Zukunft 2050".
zurück zur Artikelübersicht